Aktien Arbitrage Gewinne mit Aktien: Worauf bei Arbitrage zu achten ist

© Artbitrage A.I. Technologies PLC
Manche Anleger möchten langfristig in Wertpapiere wie Aktien investieren, um zum Beispiel kontinuierlich eine Dividende zu erhalten. Andere Anleger hingegen bezeichnen sich als Trader und möchten Preisunterschiede kurzfristig nutzen, um so Gewinne zu generieren. Bei der Investition in Aktien kann das Arbitrage Trading Chancen auf hohe Renditen bringen.

Was ist Aktien-Arbitrage?

Mit dem Schlagwort Aktien-Arbitrage wird eine Möglichkeit bezeichnet, wie Trader Preisunterschiede bei der Notierung von Aktien für ihre Zwecke nutzen können. Arbitrage selbst bezeichnet also den Preisunterschied einer Aktie, die an unterschiedlichen Börsen notiert wird. Aktien-Arbitrage funktioniert daher so, dass Trader beispielsweise an der Börse in Frankfurt die Aktie XY erwerben, um weniger Sekunden später die gleichen Aktie zum Beispiel an der Börse in Berlin zu veräußern. Solche Arbitrage-Geschäfte dienen dazu, kleinste Preisdifferenzen zu nutzen, um einen Gewinn zu generieren.

Zum Thema

Gewinne von 30 bis 40 Prozent pro Jahr keine Utopie

Wenn man den Arbitrage-Handel im Aktienbereich mit dem regulären Handel der Wertpapiere vergleicht, ist der Arbitrage-Handel zum einen schneller und zum anderen risikoärmer. Hinzu kommt, dass selbst bei großen Investitionen Renditen von jährlich zwischen 30 bis 40 Prozent keine Seltenheit sind. Dabei gilt die Devise, das Investitionen grundsätzlich schon ab 500 Euro möglich sind, die Rentabilität mit wachsender Investitionssumme aber deutlich steigt. De beim Arbitrage-Handel schon kleinste Preisunterschiede ausgenutzt werden können, sind die Gewinner umso höher, je mehr Kapital investiert wurde.

Profitables Arbitrage-System von Smartbitrage nutzen

Artikelbild
Für zahlreiche Trader und Anleger sind Aktien-Arbitrage-Geschäfte interessant. Oftmals fehlt es allerdings am notwendigen Wissen und der Zeit, beispielsweise täglich mehrere Handelsaufträge ausführen zu lassen. An dieser Stelle kommt das profitable Arbitrage-System von Smartbitrage ins Spiel. Das innovative FinTech-Unternehmen stellt ein Arbitrage-System zur Verfügung, mit dem Arbitrage-Geschäfte automatisch auf Basis eines intelligenten Algorithmus durchgeführt werden. Dieser Algorithmus schafft es, den Arbitrage-Handel auch im Aktienbereich in großem Stil zu betreiben. Automatisch werden dabei Tausende Transaktion an über 200 Börsenplätzen weltweit verarbeitet.

Dabei profitieren Anleger davon, dass das System für jedermann nutzbar und automatisiert ist, was wiederum für den User zu einer Zeitersparnis führt. Darüber hinaus profitieren Trader beim Arbitrage-System von Smartbitrage davon, dass es einen ausgezeichneten Kundenservice gibt und dieser sogar rund um die Uhr verfügbar ist. Dabei sorgt Smartbitrage immer wieder für Verbesserungen und Innovationen. So ist beispielsweise für 2021 der Neugestaltung der Plattform geplant. Zudem können Kunden eine mobile App nutzen. Wer an Kryptowährungen interessiert ist, findet mit dem hauseigenen Smartbitrage Token die Möglichkeit, in das Unternehmen zu investieren.