Anthroposophisch erweiterte Medizin Anthroposophisch erweiterte Medizin: Ein ganzheitlicher Behandlungsansatz

© Psychosomatische Fachklinik Sonneneck GmbH
Keine Alternative – sondern eine Ergänzung zur klassischen Schulmedizin: So sieht sich die anthroposophisch erweiterte Medizin. Wie ist dieses ganzheitliche Behandlungskonzept zu verstehen?

Was ist anthroposophisch erweiterte Medizin?

Zum Wohl des erkrankten Menschen möchte anthroposophische Medizin die Möglichkeiten der klassischen Schulmedizin erweitern. Sie steht auf deren naturwissenschaftlicher Grundlage und nutzt deren Erkenntnisse, geht dann aber darüber hinaus. Ganzheit bedeutet für die anthroposophische Medizin, dass jeder Mensch über seinen Leib, seine Seele, seinen Geist, seinen einzigartigen Lebensweg und ganz individuelle Erfahrungen verfügt.

Die leiblichen, seelischen und geistigen Vorgänge beeinflussen sich wechselseitig und werden in der Diagnostik und der daraus abgeleiteten Therapie einbezogen. Hier werden, wenn immer es sinnvoll ist, die Verfahren der Schulmedizin genutzt (z. B. Laboruntersuchungen, apparative Untersuchungen, Medikamente, Intensivmedizin, Operationen u.a.) und durch weitere Methoden ergänzt.

Das Krankwerden, der Krankheitsverlauf, aber auch das Gesundwerden und Gesundbleiben beruhen auf einem Zusammenwirken von körperlichen, seelischen, geistigen, biographischen, sozialen und kulturellen Gegebenheiten. Vom Organismus ist ein beständiges Ausgleichen und Kompensieren, Ausbalancieren und Harmonisieren gefordert. Eine ganzheitliche Betrachtung auf der Basis von naturwissenschaftlichen und geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen dient als Grundlage zum Verständnis der Krankheit und ihrer Entstehung und zur Planung und Durchführung eines individuellen therapeutischen Vorgehens. Die Ziele der anthroposophisch erweiterten Medizin sind so vielfältig wie die Erkrankungen, die Fragestellungen und das subjektive Leiden jedes Patienten. Es geht meist um das (Wieder-) Erlangen einer Balance von Körper, Seele und Geist, zwischen Individuum und Umwelt, um inneres Wachstum und um neue Perspektiven, die zu einer nachhaltigen Besserung der Erkrankung führen. Diese ganzheitliche Betrachtung kann unter Anderem im Fachbereich der Psychosomatik besonders hilfreich sein.

Zum Thema

Auf Augenhöhe mit dem Menschen

Psychosomatische Fachklinik Sonneneck GmbH
Die Medizin blickt meist auf Krankheitsbilder, auf die typischen Konstellationen von Symptomen und gelangt so zur unverzichtbaren Diagnose. Doch jede Krankheit ist eng mit der Individualität eines/r Patient*in verknüpft. Deswegen betrachtet die anthroposophisch erweiterte Medizin immer die Vielfältigkeit eines Menschen und berücksichtigt die individuelle Persönlichkeit eines/r jeden einzelnen Patient*in.

Anthroposophisch arbeitende Ärzt*innen und Therapeut*innen nehmen ihre Patient*innen ernst, begegnen ihnen auf Augenhöhe und partnerschaftlich. Niemand möchte auf seine Krankheit reduziert werden und reines Objekt medizinischer Maßnahmen sein. Neben allem Allgemeingültigen gibt es das Spezifische. Jede Erkrankung ist besonders und bedarf der Erfassung dieser Besonderheit und einer daran ausgerichteten Behandlung. Die Selbstheilungskräfte, die in jeder/m Patient*in stecken, sind dabei mitentscheidend für den Heilungsprozess. Ein Standardrezept gibt es nicht. In der anthroposophisch erweiterten Medizin gilt es, sich jedem Menschen neu zuzuwenden.

Methodenvielfältiges Therapieangebot in der Fachklinik Sonneneck

Die psychosomatische Fachklinik Sonneneck legt Wert auf eine ausgewogene Kombination von wissenschaftlich fundierten Kenntnissen und echtem menschlichen Interesse am Patienten. So entsteht eine am individuellen Menschen orientierte Medizin, die langfristige Besserung verschafft.

In einem integrativem Behandlungsmodell verbinden die Ärzt*innen der Fachklinik Sonneneck unter anderem Schulmedizin, Psychotherapie, die Bandbreite der anthroposophischen Therapien sowie achtsamkeitsbasierte Verfahren. Für die Patient*innen stehen unter anderem Einreibungen, Öldispersionsbäder oder Cranio-Sacral-Therapie zur Verfügung. Rhythmische Massagen helfen verlorene Lebenskräfte wieder aufzubauen, Bewegungstherapien wie die Heileurythmie vermitteln die Wiedererlangung einer inneren Ordnung und gesunden Struktur. Kunst-, Musik-, Tanz- oder Theatertherapien können helfen, wieder Zugang zur eigenen seelischen Lebendigkeit, zu Kreativität und Lebensfreude zu finden. Achtsamkeitsbasierte Verfahren erweitern die Fähigkeiten der Selbstwahrnehmung und Selbstregulation. Mit einem tiefenpsychologischen Ansatz in der Psychotherapie wird an dem Verständnis der krankmachenden und der gesundmachenden Bedingungen gearbeitet. Das jeweils Notwendige integrieren die Mediziner*innen der Fachklinik Sonneneck in Baden-Württemberg bei Bedarf in den Behandlungsplan.