Beautyholic Beautyholic: Wie Kosmetikerinnen automatisiert Neukunden gewinnen

© Beautyholic
Kaum eine Branche geht so sehr mit der Zeit wie die Kosmetik- und Beautyindustrie. Doch insbesondere bei der Kundengewinnung tun sich viele Selbstständige damit schwer, innovative Methoden einzusetzen. Die Digitalagentur Beautyholic will das ändern – und verhilft Kosmetikerinnen in drei Schritten zu gefüllten Terminkalendern.

Kundengewinnung in der Kosmetikbranche: Häufig ein Problem

Für selbstständige Kosmetikerinnen ist die effiziente Ansprache neuer Kunden oftmals überlebenswichtig. Denn häufig ist die Neukundengewinnung nicht nur essentiell, um das finanzielle Fortbestehen zu sichern, sondern auch, um das Geschäft durch die Teilnahme an Weiterbildungsangeboten und die Investition in neue Mitarbeiter und Geräte weiter auszubauen. Für viele Kosmetikerinnen ist die Vermarktung ihres Geschäfts aber ein großes Problem. Trotz umfangreicher Branchenkenntnisse und einer guten Ausbildung gelingt es ihnen nicht, die Menschen anzusprechen, die sie erreichen wollen.

Ein Grund dafür ist, dass viele Selbstständige ihr Business noch immer auf analogem Wege bewerben. Um den lokalen Markt zu erschließen, setzen sie auf Zeitungsannoncen und Flyer. Das Problem daran: Über solche Maßnahmen erreicht man nur selten die Menschen, die wirklich Interesse an einer Beautybehandlung haben – und außerdem hat man überhaupt keine Kontrolle darüber, wer eine solche Anzeige liest.

Doch auch im Bereich der sozialen Medien sieht es nicht unbedingt anders aus: Zwar werden Facebook und Instagram genutzt, um die eigenen Tätigkeiten mit Posts zu bewerben. Doch das Aufsetzen und Schalten ganzer Kampagnen bereitet vielen Probleme – und wird obendrein noch zu einem echten Zeitfresser.

Zum Thema

Wie Banu Suntharalingam zu einer zentralen Ansprechpartnerin für Kosmetikerinnen wurde

Banu Suntharalingam
Banu Suntharalingam wird regelmäßig mit Problemen wie diesen konfrontiert. Als Kopf hinter der Marketingagentur Beautyholic hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Kosmetikerinnen bei der Kundengewinnung zu unterstützen. Ihr Ansatz: Von der Ansprache der Kunden bis hin zur Terminvergabe sollte der gesamte Prozess automatisiert werden. Das spart nicht nur Kosten, sondern ermöglicht es den Kosmetikerinnen auch, sich stärker auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren.

Dass Banu Suntharalingam heute zahlreichen Frauen beim Marketing helfen kann, hat auch mit ihrer persönlichen Geschichte zu tun. Nach ihrem Studium begann sie in einer Agentur zu arbeiten, die sich auf die Beautybranche spezialisiert hatte und vom Verteilen von Flyern bis hin zum Social-Media-Marketing sämtliche Aufgaben für ihre Kunden übernahm. Doch trotz zahlreicher Maßnahmen blieben die Erfolge aus. Gemeinsam mit einigen ihrer Kundinnen machte sich Banu Suntharalingam deshalb auf die Suche nach alternativen Lösungen und fand schließlich ein Verfahren, das nachweisbare Erfolge mit sich brachte.

Die Beautyholic-Methode: So gelingt die gezielte Ansprache von Neukunden

Banu Suntharalingam
Heute spricht Banu in diesem Zusammenhang von der Beautyholic-Methode. In drei Schritten kann diese in sämtlichen Bereichen der Beautybranche angewendet werden. Dabei geht es im ersten Schritt darum, über Social Media die Personen zu identifizieren, die angesprochen werden sollen. Denn den meisten Kosmetikerinnen schwebt oftmals schon ein bestimmter Typ Mensch vor, dem sie ihren Service anbieten wollen. Bei Beautyholic lernen sie, diesen ganz konkret über die sozialen Netzwerke zu adressieren. Das können etwa Frauen eines gewissen Alters sein oder Personen, die auf der Suche nach einem ganz bestimmten Service sind.

Im zweiten Schritt wird über gezielt geschaltete Werbeanzeigen der Kontakt zu den vorher definierten Kunden aufgenommen – und zwar in automatisierter Form. Denn durch präzise Werbung müssen die Kosmetikerinnen kaum noch etwas für die Kundenansprache tun. Auch die Buchung kann ohne Zutun der Frauen abgewickelt werden. Im dritten Schritt geht es schließlich darum, die Kunden nach der Buchung an ihren Termin zu erinnern – sodass diese auch wirklich erscheinen.

Durch die Beautyholic-Methode können Kosmetikerinnen ihr Marketingbudget eigenverantwortlicher einsetzen und sparen sich die Auseinandersetzung mit Terminbuchungen, Ausfällen oder nervigen Preisdiskussionen. Stattdessen freuen sich die Kundinnen von Banu Suntharalingam und ihrem Team über gut gefüllte Terminkalender und steigende Jahresumsätze – und können sich ohne Sorgen noch stärker auf die Aspekte ihrer Arbeit konzentrieren, für die ihr Herz wirklich schlägt.