Colonia GmbH Die Colonia GmbH macht denkmalgeschützte Immobilien wieder nutzbar

© Fotolia
Die Nachfrage nach Wohnraum übersteigt das Angebot schon seit Jahren bei Weitem, was den Immobilienmarkt gerade in deutschen Innenstädten heiß laufen hat lassen. Dass es dennoch eine Alternative zur stärkeren Verdichtung und zu unbezahlbaren Preisen gibt, beweist das Leipziger Unternehmen Colonia GmbH: Die Experten für Wohnimmobilien bieten ihren Kunden vom Kauf bis zum Verkauf von Objekten sämtliche Dienstleistungen aus einer Hand und zählen insbesondere die Sanierung von denkmalgeschützten Immobilien zu ihren großen Stärken.

Weshalb das Potenzial vieler Altbauten brachliegt

Gerade in den begehrten Lagen im innerstädtischen Bereich gehören Altbaugebäude nach wie vor zum gewohnten Bild. Viele solcher Objekte sind für Wohnzwecke allerdings nicht mehr nutzbar und stehen nicht selten bereits seit Jahren oder sogar seit Jahrzehnten leer. Dass der Altbau selbst in begehrten Wohnlagen und trotz der momentan angespannten Lage auf dem Wohnungsmarkt ungenutzt bleibt, hat allerdings einen Grund - den Denkmalschutz. Bei vielen Altbaugebäuden handelt es sich um Kulturdenkmäler mit historischer Bausubstanz, auf die im Fall von Bau- oder Sanierungsmaßnahmen Rücksicht genommen werden muss. Solche Maßnahmen dennoch in Angriff zu nehmen, lohnt sich allerdings allemal, da so vom Verfall bedrohte historische Gebäude gerettet werden und zugleich neuer Wohnraum in zentralen Lagen entsteht. Selbst alte Fabrikgebäude lassen sich so in Lofts umwandeln, ohne dass dafür eine zusätzliche Bebauung notwendig wäre.

Zum Thema

Die Colonia GmbH schafft nachhaltigen Wohnraum

Die auf die Projektentwicklung, den Handel und die Verwaltung von Immobilien spezialisierte Colonia GmbH ist nun seit mehr als 25 Jahren schwerpunktmäßig in Leipzig, Chemnitz, Dresden und Magdeburg aktiv und konnte sich während dieser Zeit insbesondere bei der Sanierung von denkmalgeschützten Gebäuden einen ausgezeichneten Ruf erarbeiten. Eine durchaus herausfordernde Aufgabe, da solche Kulturdenkmäler Unikate mit einem eigenen Charakter sind, deren Bausubstanz und historische Fassaden es bei der Nutzbarmachung zu erhalten gilt. Zugleich muss der so neu geschaffene Wohnraum seinen Bewohnern einen hohen Komfort bieten und etwa bei der Wärmedämmung ökologischen Standards genügen.

Komfort gibt es auch in denkmalgeschützten Gebäuden

Die Colonia GmbH stellt sich dieser Herausforderung mit einem Team aus erfahrenen Spezialisten für jeden Fachbereich und einem Netz aus Partnerfirmen, Anwaltskanzleie und Banken, auf deren Kompetenz sich das Leipziger Immobilienunternehmen bei der Realisierung seiner Sanierungsprojekte verlassen kann. So machte die Colonia GmbH allein in Leipzig bereits über 500 Wohneinheiten wieder wohnwirtschaftlich nutzbar, wobei dank einer optimierten Organisationsstruktur sowohl die Kosten als auch der zeitliche Aufwand der Maßnahmen verringert werden konnten. Dabei steht der Erhalt von Altbau und Kulturdenkmälern für die Leipziger keineswegs im Widerspruch zu einem nachhaltigen und zukunftsweisenden Sanieren; vielmehr schafft es Colonia, beide Aspekte miteinander zu verbinden. Dies zeigt sich beispielsweise in der Verwendung umweltfreundlicher Materialien wie etwa Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft oder der Ausstattung von Kfz-Stellplätzen mit Elektroladestationen. Kunden bietet dies den Vorteil, auch zukünftig den gesetzlichen Vorgaben zu genügen, während sie zugleich von der Möglichkeit der steuerlichen Denkmalabschreibung profitieren.