HOME
Anzeige
Comenius Universität Bratislava

Das Medizinstudium an der Comenius-Universität in Bratislava

Nur weil man in Deutschland keinen Studienplatz für das so begehrte Medizinstudium ergattern konnte, muss das noch lange nicht das Ende des Traums von einer Karriere in der Human- oder Zahnmedizin bedeuten. Immer mehr angehende Studierende entscheiden sich für ein Auslandsstudium an der Comenius-Universität in Bratislava.

Kultur & Wissen

Abenteuer Auslandsstudium

Für viele Abiturienten gilt das Medizinstudium als ein großes Ziel, denn der Beruf des Arztes ist nach wie vor sehr beliebt. Schließlich gilt er nicht nur als krisensicher, sondern auch als vielseitig und anspruchsvoll. Doch weil so viele Studienanwärter diesen Traumberuf anstreben, sind die Studienplätze in Deutschland rar. Die Folge: Junge Menschen bewerben sich jedes Jahrs aufs Neue für einen Platz und erhalten eine Absage nach der anderen. Ohne Top-Abitur hat man hierzulande schlechte Karten, wenn man einen Platz in den Studiengängen der Human- oder der Zahnmedizin ergattern möchte.

Immer mehr Studienanwärter gehen daher einen anderen Weg und wählen eine Universität im Ausland, um ihr Medizinstudium zu beginnen. Keine schlechte Idee, wie die Erfahrung zeigt. Wählt man hierbei den Weg über eine studienplatzvermittelnde Agentur, hat man zudem den Vorteil, dass der gesamte Aufnahmeprozess von erfahrenen Profis begleitet wird.

Medizin studieren an der Comenius-Universität in Bratislava

Bei Medizinstudenten ist das internationale Studium in Bratislava besonders beliebt. Immer mehr Studierende aus Deutschland, Österreich und vielen anderen europäischen Ländern verschlägt es an die Comenius-Universität in der Hauptstadt der Slowakei, die nur fünf Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt liegt. Die Standardsprache im Studium ist Englisch.

Die international renommierte Comenius-Universität gehört mit ihrem EU-weit anerkannten Medizinstudium zu den 184 besten Universitäten der Welt und entspricht allen Richtlinien der Europäischen Union. Dabei ist die Ausbildung gleichzusetzen mit den medizinischen Ausbildungen anderer europäischer Länder, wie beispielsweise Deutschland. Das in der Regel sechsjährige Studium hat sich zum Hotspot für ein Medizinstudium im Ausland entwickelt, weshalb mittlerweile ein Großteil der Studiengänge von deutschsprachigen Studierenden absolviert wird.

Studienplatzvermittlung begleitet Studierende auf deren Weg

Famulaturen in den Semesterferien können übrigens auch an deutschen Krankenhäusern absolviert werden, das Gleiche gilt für das Praktische Jahr am Ende des Studiums. Der Abschluss des Studiums besteht im Erwerb des akademischen Grades MUDr. (medicinae universae doctor), der in allen Ländern der EU vollständig anerkannt wird und mit dem österreichischen Dr. med. univ. gleichzusetzen ist. Die Facharzt-Ausbildung kann umgehend im Anschluss an das Studium in Deutschland begonnen werden.

Vermittelt werden die Studienplätze für Medizin an der Comenius-Universität in Bratislava durch die Studienvermittlung (SVM) Bratislava. Diese verspricht eine enge Zusammenarbeit mit den angehenden Studierenden - und das bis zum Abschluss des Studiums.

Bei einem Auslandsstudium der Medizin an der Comenius-Universität in Bratislava profitieren die Studierenden von geringen Studiengebühren und einer reizvollen Zeit in einer der schönsten europäischen Hauptstädte.

 
stern distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seite.