Depression ganzheitlich behandeln Eine Depression ganzheitlich behandeln: psychosomatische Fachklinik setzt auf anthroposophischen Ansatz

© Fotolia
Depressive Erkrankungen sind sehr häufig, etwa jeder fünfte Erwachsene in Deutschland erkrankt im Laufe seines Lebens mindestens einmal an einer Depression. Es stehen gute Behandlungsoptionen zur Verfügung. Um eine Depression patientengerecht und ganzheitlich zu behandeln, setzt eine psychosomatische Fachklinik in Süddeutschland auf einen individuellen, anthroposophischen Ansatz.

Gute Behandlungsmöglichkeiten bei depressiven Erkrankungen

Wurden depressive Erkrankungen bis vor wenigen Jahren oft verschwiegen, liest man aktuell häufiger von Betroffenen, die mit ihrer Diagnose an die Öffentlichkeit gehen. Zwar entsteht so leicht der Eindruck, dass Depression heute häufiger auftritt, aber sie wird erfreulicherweise wohl nur weniger tabuisiert, in ihrer verschiedenen Ausprägung früher erkannt, aber gleichwohl angesichts der Häufigkeit noch oft erst spät angemessen behandelt.

Depressive Erkrankungen entwickeln sich nicht selten langsam und lassen sich anfangs nicht leicht von normalen Stimmungsschwankungen abgrenzen. Das trägt dazu bei, dass eine Depression lange unerkannt bleibt, aber auch der eigene Anspruch, Krisen durchzustehen, nicht "schwach" sein zu wollen, trägt dazu bei. Letzteres trifft aber nicht zu. Es handelt sich um eine ernstzunehmende Erkrankung, was heute gesellschaftlich viel eher akzeptiert wird, als noch vor wenigen Jahren. Auch heute leiden viele Betroffene jedoch oft jahrelang, bevor eine Behandlung beginnt. Symptome wie Niedergestimmtheit, Antriebsarmut, Erschöpfbarkeit, mangelnde Konzentrationsfähigkeit, innere Unruhe, Schlafstörungen oder auch Ängste und sozialer Rückzug werden nicht als möglicher Ausdruck einer Depression erkannt.

Zum Thema

Das Ziel: Eine Depression ganzheitlich behandeln

Fachklinik Sonneneck
Wenn die Diagnose einer Depression gestellt worden ist, stehen gute therapeutische Möglichkeiten zur Verfügung. Es gibt teils langwierige Verläufe, es kann zu wiederholten Krankheitsphasen und auch mal zu Chronifizierungen kommen, aber je früher eine angemessene Behandlung beginnt, umso besser, und oft kann die Krankheit gut behandelt werden. Häufig und bei leichterer Ausprägung kann eine Behandlung, die immer auch eine Psychotherapie beinhalten sollte, ambulant erfolgen. Bei schweren Verlaufsformen einer depressiven Erkrankung oder bei besonders langen depressiven Episoden kann ein stationärer Aufenthalt angebracht, manchmal dringend geboten oder unvermeidlich sein.

In der psychosomatischen Fachklinik Sonneneck in Badenweiler setzt man bei der Behandlung depressiver Erkrankungen auf ein ganzheitliches und integratives Behandlungsmodell. Der anthroposophische Ansatz bringt unter anderem mit sich, jede/n Patient/in in der Fachklinik Sonneneck in ihrer/seiner Individualität, unverwechselbaren Erfahrungen und Fähigkeiten wie auch Einschränkungen und Verlusten erfassen und würdigen zu wollen. Es geht darum, den jeweiligen Menschen und nicht nur seine Krankheit zu sehen, Gemeinsam mit den Patient*innen und auf Augenhöhe werden in der Fachklinik Sonneneck deren Bedürfnisse eruiert und Veränderungsmöglichkeiten erörtert. Gemeinsam werden auch stimmige Perspektiven für den persönlichen, individuellen Lebensweg entwickelt. Und ebenso gemeinsam werden die möglichen Therapieverfahren besprochen und angewandt.

Psychosomatische Fachklinik Sonneneck in Badenweiler

In der Fachklinik Sonneneck werden klassische Schulmedizin, bewährte Psychotherapieverfahren, anthroposophische Therapien, achtsamkeitsbasierte und noch weitere Verfahren zu einem integrativen Behandlungsmodell verbunden. Dadurch kann allen Patienten ein individueller Behandlungsansatz ermöglicht werden. Das kompetente und erfahrene Ärzte- und Therapeutenteam ist dabei stets bedacht, den Menschen im Zentrum des helfenden Denkens und Handelns adäquat zu unterstützen. So entsteht ein umfassender Rahmen für ein vielfältiges Angebot bewährter Heilverfahren, um eine Depression ganzheitlich zu behandeln, um Selbstheilungskräfte zu mobilisieren, um zum eigenen Rhythmus und zur Lebensfreude zurückzufinden.