E-bike versicherung erfahrungen E-Bike-Versicherung: Erfahrungen zeigen, dass sich die Investition lohnt

© Medien-Versicherung a.G. Karlsruhe
Viele Menschen fahren mittlerweile ein Fahrrad mit elektrischer Unterstützung, aber nur die wenigsten haben eine spezielle E-Bike-Versicherung. Erfahrungen von Kunden zeigen aber deutlich, dass sich der Abschluss einer solchen bereits nach kurzer Zeit rechnet. Für einen geringen monatlichen Betrag erhalten die Versicherten einen Schutz, der selbst bei einem Verlust oder Schaden für entspannte Reaktionen sorgt.

Der Hype um das elektrische Fahrrad geht unverändert weiter

Auch längere Touren sind mit einem E-Bike kein Problem
Immer mehr Menschen wechseln auch in Deutschland zu einem E-Bike oder Pedelec, obwohl die Kosten in der Anschaffung weiterhin ein großes Thema sind. Laut einer Studie des Vergleichsportals günstiger.de, in welcher die Preisentwicklung von rund 3.500 E-Bikes seit Januar 2019 untersucht wurde, werden sich die Kosten auch in diesem Jahr weiter erhöhen. In den letzten drei Jahren stieg dabei der durchschnittliche Preis um insgesamt mehr als 45 Prozent, unter anderem aufgrund von Lieferproblemen und Rohstoffmangel, aber eben auch wegen der stark erhöhten Nachfrage.

Der Trend ist dabei nicht mehr zu verleugnen: Im Jahr 2021 wurden laut dem Zweirad-Industrie-Verband alleine in der Bundesrepublik über zwei Millionen Exemplare des umweltbewussten Fortbewegungsmittels verkauft. Die Pandemie hat den Hype entgegen der Erwartungen sogar eher noch befeuert, weshalb die Händler auch in den kommenden Jahren mit einem starken Zuwachs rechnen. Dieses enorme Interesse birgt wegen der eingeschränkten Produktion aufgrund von Rohstoffknappheit natürlich auch das Risiko, dass der Schwarzmarkt für E-Bikes und damit verbunden auch die Anzahl der Diebstähle wächst. Daher ist eine E-Bike-Versicherung laut Erfahrungen vieler Kunden fast unverzichtbar.

Zum Thema

Nach Abschluss einer E-Bike-Versicherung belegen Erfahrungen den Nutzen

Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt nicht: Er versichert es
Die Medien-Versicherung Karlsruhe (MVK) ist ein sogenannter Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG) und steht bereits seit über 120 Jahren für Stabilität und Sicherheit. Auch in der heutigen Zeit passen sich die Leistungen der MVK dabei ganz den Bedürfnissen ihrer Kunden an. Mit der ausgezeichneten E-Bike-Versicherung kann deshalb neben dem Fahrrad oder Pedelec auch das Zubehör gegen Diebstahl, Vandalismus und Unfallschäden geschützt werden. Zusätzlich sind Feuchtigkeitsschäden am Akku, Motor oder den Steuerungsgeräten des elektrischen Drahtesels ebenfalls umfassend versichert.

Den Nutzen einer solchen E-Bike-Versicherung belegen zahlreiche Erfahrungen von Kunden, die sowohl den unkomplizierten Antrag als auch die schnelle Bearbeitung eines Schadenfalls loben. „Durch diesen guten Service ist mein Frust über den Diebstahl deutlich gemindert worden.“, schreibt etwa Hendrik M., nachdem sein teures Fahrrad gestohlen wurde. Sigrid B. stimmt dem zu und betont: „Ich war wieder sehr zufrieden mit allem.“

Ausgezeichnet versichert dank leistungsstarkem Angebot

Eine E-Bike-Versicherung sorgt für Unabhängigkeit
Neben einer 24-Stunden-Sicherheit, die auch im Ausland gilt, bietet die MVK eine Neuwertentschädigung, welche auch über einen Fahrraddiebstahl hinausgeht und den Wert des Zweirads bis zur Höhe der Versicherungssumme ersetzt. Zusätzlich bietet die im Top-Paket inkludierte Mobilitätsgarantie eine reduzierte Abhängigkeit nach Pannen und Unfällen. Hier übernimmt die MVK im Rahmen der E-Bike-Versicherung, wie Erfahrungen bestätigen, völlig problemlos alle anfallenden Kosten, damit der Kunde sicher nach Hause kommt oder eine längere Tour wie geplant fortsetzen kann. Hierunter fallen sowohl angemietete Ersatzräder als auch Übernachtungs- oder Abschleppkosten bis zu einem festgelegten Betrag.