HOME
Anzeige
Eigenes Wappen

Ein eigenes Wappen als beständiges Symbolbild für die Familie erstellen lassen

Seit jeher fasziniert das Mittelalter die Menschen, Ritterfestspiele sind hierzulande seit Jahren beliebt. So verwundert es kaum, dass immer mehr Menschen mit Begeisterung den eigenen Stammbaum erforschen, ihn Hunderte von Jahren zurückverfolgen und ein großes Interesse entwickeln, ein eigenes Wappen erstellen zu lassen. Jedes Wappen ist ein kleines Kunstwerk für sich, dessen Erstellung ein aufwendiger, künstlerischer Prozess ist.

Kultur & Wissen

Auf Ritters Spuren: Familienwappen haben Tradition

Bei Ritterfestspielen sind sie überall zu sehen, auch im Zusammenhang mit mittelalterlichen Burgen und Gemäuern tauchen sie auf: Wappen. Ursprünglich war das Wappen ein Abzeichen auf einem Schild, entstanden in der Zeit der Kreuzzüge. Noch heute werden Wappen als Hoheitszeichen für einen Staat, ein Land oder eine Stadt gesehen. Familienwappen repräsentieren zudem symbolisch die Bedeutung einer Familie, ganz ähnlich dem Familiennamen. Familienwappen wurden meist vererbt, die Formen und Farben entsprechen einem historischen Aufbau. Zwar werden Familienwappen längst nicht mehr offiziell verliehen oder vererbt, dennoch gibt es - nicht nur für Fans des Mittelalters - auch heute noch die Möglichkeit, ein Wappen für die eigene Familie erstellen zu lassen. Zudem können Familienwappen in einer öffentlichen Wappenrolle registriert werden, ganz offiziell mit Wappenbrief, Wappenbeschreibung ("Blasonierung") und Wappenbegründung - fast so wie zu Ritterzeiten, denn auch im 21. Jahrhundert liegen bedeutende Wappenrollen in allen wichtigen Archiven und Bibliotheken aus. Wer sich also verewigen will, erhält mit dem eigenen Familienwappen ein gesichertes Erkennungszeichen der eigenen Familie, das über Generationen hinweg weitervererbbar ist.

Wappenkünstler aus München erklärt den Entstehungsprozess

Doch wie entsteht heutzutage ein individuelles Familienwappen, das einzigartig ist und den Namen repräsentiert? Der erfahrene Heraldiker und Wappenkünstler Stefan Steitz erklärt den aufwendigen Prozess, um ein Familienwappen anzufertigen, das den heraldischen Anforderungen entspricht: Zunächst wird ein Konzept erstellt und die Vorlage des Wappens von Hand gezeichnet. Danach erfolgt die Abstimmung der einzelnen Symbole und Farben mit dem Wappenstifter, wie der Auftraggeber in der Fachsprache bezeichnet wird. Die darauf erfolgte Reinzeichnung wird mittels Grafikprogramm nachgebaut und koloriert. Schließlich wird in komplexer Handarbeit ein plastischer Effekt, nämlich die Licht- und Schatteneffekte, eingearbeitet. Steitz betont, dass bei seiner Arbeit keine fertigen grafischen Filter und keinerlei Cliparts verwendet werden, alles sei künstlerische Handarbeit. Wer bei dem professionellen Wappenzeichner ein Familienwappen in Auftrag gibt, erhält sein finales Wappen auf einem hochwertigen Druck mit Schmuckrahmen und auch auf einer Daten-CD.

Ein eigenes Wappen erhalten

Als ausgebildeter Diplom-Grafikdesigner ist Stefan Steitz seit über 25 Jahren in München tätig. Als Grafiker und Illustrator entwirft der Wappenkünstler Wappenkonzepte und fertigt seit fast 20 Jahren Zeichnungen von Familienwappen an. Diese wurden fast alle in einer Wappenrolle registriert und veröffentlicht, sodass sie für die Nachwelt bestehen bleiben. Steitz legt Wert darauf, dass die von ihm entworfenen und gezeichneten Wappen echte Handarbeit sind und individuell für den Wappenstifter gefertigt werden. Stefan Steitz ist u. a. Mitglied beim Wappen-Löwe, Heraldische Gesellschaft e. V. und berät Interessierte zum Thema Wappenerstellung.

Stefan Steitz, Wappenkünstler aus München, fertigt Familienwappen in individueller Handarbeit: Die Wappen werden auf Wunsch registriert und archiviert und bleiben so für die Nachwelt erhalten.

 
stern distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seite.