HOME
Anzeige
Enterprise Search

Enterprise Search: Big Data erfordert neue Ansätze der unternehmensweiten Suche

Die schnelle Verfügbarkeit relevanter Daten ist für Unternehmen zum bedeutsamen Wettbewerbsfaktor geworden. Entsprechend erleben Systeme aus dem Bereich Enterprise Search derzeit eine Renaissance. Insbesondere Lösungen, die mit großen Mengen strukturierter und unstrukturierter Daten aus verschiedenen Quellen umgehen können, setzen sich durch.

Software

Klassische Enterprise Search vs. kognitive Suche

In der Vergangenheit basierte die Enterprise Search, auch unternehmensweite Suche genannt, auf einer Engine für das Crawlen und Indexieren von Daten. Dieser Index konnte unter Eingabe eines Suchbegriffs durchsucht werden. Bei einer überschaubaren Anzahl von Daten und Formaten reichte dieses Prinzip aus. In Zeiten von Big Data stößt es jedoch an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit. Auch Sinequa zählte zu den Anbietern von Enterprise-Search-Lösungen, die diesem Ansatz folgten. Um den neuen Gegebenheiten Rechnung zu tragen, hat der Softwarehersteller seine Systeme in den vergangenen Jahren jedoch um intelligente Technologien erweitert.

Zum Thema

Leistungsfähiger Mix aus Indizierung und KI

Mit Beginn der Ära des Cognitive Computings hat Sinequa die Entwicklung von Enterprise-Search-Software maßgeblich vorangetrieben. Der Anbieter integrierte moderne Indizierungsmechanismen, Natural Language Processing und maschinelle Lernverfahren in seine Systeme. Im Ergebnis entstand eine neue Software-Generation, die eine kognitive Suche von Unternehmensdaten ermöglicht. Sowohl Gartner als auch Forrester stufen Sinequa aufgrund dieser Entwicklung heute als "Leader" in diesem Bereich ein. Mittlerweile setzen führende Unternehmen und staatliche Einrichtungen auf der ganzen Welt auf die Produkte des Pariser Anbieters.

Korrelationen werden transparent

Die Möglichkeiten der Sinequa-Plattform gehen deutlich über die traditionelle Keyword-Suche hinaus. Die Kombination von Natural Language Processing und Machine Learning erlaubt nicht nur das schnelle Auffinden benötigter Informationen. Sie zeigt auch Zusammenhänge zwischen Daten auf, die bislang verborgen waren. Von der kognitiven Suche werden verwandte Inhalte erfasst - selbst dann, wenn sie den gesuchten Begriff nicht enthalten. Bereitgestellt werden sämtliche Informationen über sogenannte Search Based Applications oder Info-Apps, welche mit der Plattform entwickelt werden.

Das Beispiel Sinequa zeigt, wie Enterprise Search auch im Zeitalter ständig wachsender Datenmengen einen deutlichen Mehrwert bieten kann. Mit seiner innovativen Plattform sorgt der Anbieter dafür, dass Unternehmen auf ihrem Weg zu datengetriebenen Prozessen und Entscheidungen einen wichtigen Schritt vorankommen.

 
stern distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seite.