ERP Lösung ERP-Lösung: Diese Vorteile und Auswahlkriterien sollten Entscheider kennen

© Fotolia
Immer mehr Unternehmen verschiedenster Branchen setzen mittlerweile eine ERP-Lösung ein. Doch welche Vorteile bringt dies in der Praxis mit sich, wie unterscheiden sich die Systeme voneinander und worauf kommt es bei der Auswahl an?

Welche Vorteile hat eine ERP-Lösung?

Mit der Einführung einer ERP-Lösung erschließen Unternehmen zahlreiche Potenziale. Zuvorderst ist die Optimierung der Prozesse zu nennen. Sie werden nicht nur digital abgebildet, sondern gleichzeitig auch transparenter gestaltet, beschleunigt und qualitativ verbessert. Somit lassen sich Fehler und Durchlaufzeiten gleichermaßen minimieren. Sogar eine Teil- oder Vollautomatisierung von Prozessketten ist mittlerweile möglich. Dies sorgt für zusätzliche Einsparungen und eine deutliche Entlastung der Mitarbeiter von unproduktiven Routinetätigkeiten. Ebenso wird die Zusammenarbeit der einzelnen Unternehmensbereiche verbessert, was sich nicht nur intern, sondern auch im Hinblick auf die Kundenzufriedenheit positiv auswirkt. Nicht zuletzt ist die ERP-Einführung die Basis für die weitreichende Digitalisierung einer Organisation - und somit für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit.

Zum Thema

Welche Arten von ERP-Lösungen gibt es?

Auf dem Markt gibt es heute ERP-Lösungen in unterschiedlichsten Ausprägungen. Im Hinblick auf die Flexibilität und Anpassbarkeit lassen sich die Systeme in folgende Kategorien einteilen:

- Out-of-the-box-Lösungen
- Baukasten-Lösungen
- Individualisierbare Komplettlösungen

"Out-of-the-box-Produkte" sind im Regelfall relativ statisch und lassen sich somit nur minimal an die individuellen Anforderungen von Unternehmen anpassen. Etwas mehr Flexibilität bieten Baukasten-Systeme. Allerdings verursacht der "Zusammenbau" solcher Produkte oftmals einen hohen Aufwand. Und auch hier hat die Individualisierbarkeit ihre Grenzen. Die höchste Flexibilität bieten individualisierbare Komplettlösungen. Sie können über Module und individuelle Veränderungen ideal an spezifische Prozesse und Anforderungen angepasst werden.

So kann eine individualisierbare ERP-Komplettlösung aussehen

Eine umfangreiche, flexible und hochgradig individualisierbare ERP-Lösung kommt beispielsweise vom deutschen Anbieter GDS. Es handelt sich um eine modulare Lösung mit umfangreicher Standardfunktionalität, die für viele Branchen bereits geeignet ist. Ebenso erlaubt sie individuelle Anpassungen, ohne dass hierbei die Release-Fähigkeit verloren geht. Ein weiterer Pluspunkt: GDS liefert alle benötigten Funktionen aus einer Hand, sodass die Anzahl der Schnittstellen deutlich reduziert werden kann. Neben klassischen ERP-Funktionen zählen beispielsweise auch ein Dokumentenmanagement und eine Finanzbuchhaltung zum Leistungsumfang.