Green Tiny House Das Green Tiny House: nachhaltiges Leben auf kleinstem Raum

© Green Mobile Home GmbH
Nach Jahrzehnten des Konsumrauschs ist Downsizing angesagt: Die Autos werden elektrisch, die Herkunft der Kleidung wird hinterfragt und auch beim Thema Wohnen rückt Nachhaltigkeit immer mehr in den Fokus. Ein Trend geht zum Green Tiny House, bei dem Umweltschutz, minimalistisches Leben und Freiheit gleichermaßen bedient werden.

Minimalismus als Lebensform

Ein Wintertraum - ein Tiny House zu jeder Jahreszeit bewohnbar
In den USA sind Minimalismus und Downsizing längst vom Trend zur anhaltenden Lebensform avanciert, seit einigen Jahren wird ein reduziertes, nachhaltiges Leben auch hierzulande immer populärer. Aktuell steht vor allem das Green Tiny House im Mittelpunkt der Bewegung, die weniger Konsum und dennoch mehr Lebensqualität propagiert. Anhänger für das Leben auf nur wenigen Quadratmetern, aber dafür in den eigenen vier Wänden, finden sich in allen Alters- und Interessengruppen. Gerade Rentner erkennen die Vorteile des oft autarken Lebens auf kleinstem Raum, welches entsprechend weniger Kosten verursacht als ein massiv gebautes, großes Haus, das lebenslang nach Instandhaltungs- und Nebenkosten verlangt.

Ein Green Tiny House hingegen gilt als ökologisch vorbildlich. Vor allem, wenn nachhaltige Baumaterialen verwendet und Solarpanels verbaut werden. Zudem ist die Flächenversiegelung deutlich geringer beziehungsweise es findet gar keine statt, wenn das Green Tiny Hause auf Rädern steht und mobil ist. Ein weiterer Vorteil: Bei einem Umzug wird das mobile Häuschen einfach mitgenommen - mehr Freiheit geht praktisch nicht.

Zum Thema

Das Green Tiny House - eine nachhaltige Alternative zum Einfamilienhaus

"Live Tiny Dream Big" - klein praktisch, aber modern und stilsicher
Mit einer Größe von in der Regel 15 bis 50 Quadratmetern lassen sich mit Green Tiny Houses zudem selbst winzige Baulücken in Städten, Schrebergärten oder gar auf Flachdächern optimal nutzen, um den Wohnraummangel zu bekämpfen. Zudem ist es nur konsequent, wenn Green Tiny Houses in Zeiten von "Fridays for Future", Elektromobilität und minimalistischem Leben auch in Deutschland Einzug halten. Zwar stehen die deutschen Bauvorschriften häufig noch der Tiny-House-Bewegung entgegen, doch auch hier tut sich einiges. Und bis überall ökologisch sinnvoll geschrumpft werden darf, nutzen Fans der Kleinsthäuser einfach die Möglichkeit der mobilen Version des Green Tiny House. Denn solange das Häuschen auf Rädern steht und bewegt werden kann, unterliegt es nicht den strengen Bauverordnungen.

Vorreiter bei mobilen Tiny Houses in Deutschland ist der Anbieter Green Mobile Home GmbH, der transportable Minihäuser in modernem Design und umweltfreundlicher Bauweise anbietet. Bei Green Mobile Home werden dabei alle Elemente des Tiny-House-Konzeptes vereint: Kompakt, funktional und dabei in jeder Hinsicht komfortabel sowie ökologisch. Tiny-House-Konfigurator

Bewegtes Leben auf Rädern

"Way of Living" - leben auf kleinstem Raum
Denn wer glaubt, in einem Green Tiny House auf elementare Dinge verzichten zu müssen, der irrt: Die mobilen Häuser bieten nicht nur zwei Personen ausreichend Platz, sie verfügen zudem über eine voll funktionale Küche, ein Bad, ein Schlafzimmer sowie über alle wichtigen Elektroinstallationen.

Je nach Modell können die Minihaus-Besitzer bei Green Mobile Home zwischen verschiedenen Ausstattungen und Designs wählen - je nachdem, ob sie ihr Tiny House als Büro, Ferienhaus oder statt eines klassischen Einfamilienhauses als ständigen Wohnsitz nutzen möchten. Die Green Mobile Homes sind auf mobilen Anhängern mit Rädern verbaut und bieten in der größten Version mit acht Metern Länge sogar kleinen Kindern viel Platz zum Herumwirbeln.