Gynäkomastie türkei Wie Männer Gynäkomastie in der Türkei behandeln lassen können

© Med Travel Europe
Die Nachfrage nach medizinisch-ästhetischen Behandlungen ist allgemein hoch. Mit einem chirurgischen Eingriff lassen sich kosmetische Makel effektiv und sicher beheben. Wer derartige Operationen professionell und kostengünstig vornehmen lassen will, kann dies im Ausland tun. Ob Nasenkorrektur, Haartransplantation oder die Behandlung einer Gynäkomastie: Die Türkei gilt als ideales Reiseziel für kosmetische Eingriffe.

Schönheitsreisen sind mehr als nur ein Trend

iStock
Schönheits- beziehungsweise Gesundheitsreisen sind bei Patienten weltweit gefragt. Die Türkei ist hierbei das Reiseziel Nummer eins. Das Land wird für seinen hohen medizinischen Standard und das sehr gut ausgebildete Klinikpersonal geschätzt.

Ein entscheidender Faktor für Schönheitsbehandlungen im Ausland ist die Kostenersparnis. Häufig sind die Eingriffe in der Türkei um mehr als die Hälfte preiswerter. Kein Wunder also, dass auch immer mehr Deutsche chirurgische Eingriffe im Ausland durchführen lassen. Damit der Aufenthalt vor Ort und die Behandlung reibungslos ablaufen, ist es sinnvoll, einen Reiseservice zu nutzen, der sich auf Medizintourismus spezialisiert hat.

Zum Thema

Med Travel Europe bietet Gesundheitsreisen in die Türkei an

iStock
Der Reiseservice Med Travel Europe organisiert und vermittelt seit bereits zehn Jahren Schönheitsreisen und Gesundheitsreisen in die Türkei. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin ist dabei auf die Vermittlung deutschsprachiger Patienten spezialisiert. Med Travel Europe bildet hierbei die Brücke zwischen dem Patienten und dem Plastischen Chirurgen, was eine reibungslose Abwicklung des gesamten Aufenthalts ermöglicht.

Bereits im Vorfeld werden alle alle Fragen schriftlich und auch via Videochat detailliert besprochen. So wird der Patient eingehend über den Ablauf der Reise, die Behandlung und den anschließenden Klinikaufenthalt informiert. Auf Wunsch organisiert Med Travel Europe vor der Behandlung attraktive Shoppingfahrten oder Stadttouren, um den Aufenthalt noch angenehmer zu gestalten. Als Ansprechpartner vor Ort stehen dem Patienten deutschsprachige Betreuer zur Seite.

Gynäkomastie in der Türkei operativ behandeln lassen

iStock
Ob Nasenkorrektur, Oberschenkelstraffung oder Eigenhaartransplantation: Die Türkei ist schon längst weltweit für ihre hervorragenden Schönheitskliniken bekannt. Auch die Behandlung einer Gynäkomastie lässt sich in der Türkei problemlos durchführen. Eine Gynäkomastie liegt vor, wenn die Brustdrüsen des Mannes stark vergrößert sind. Da dies für die meisten Männer ästhetisch nicht ansprechend ist, lassen sie sich das überschüssige Gewebe chirurgisch entfernen.

In der Türkei wird dieser Eingriff entweder ambulant, in der Praxis eines plastischen Chirurgen oder stationär in einer hochwertigen Klinik vorgenommen. Je nach Eingriff ist mit einem Klinikaufenthalt von einigen Tagen zu rechnen, an denen der Patient überwacht und versorgt wird. Falls eine Begleitperson des Patienten anwesend ist, so werden für diese keine Kosten für Übernachtung und Verpflegung in Rechnung gestellt. Sollte nach der Behandlung eine Nachuntersuchung erforderlich sein, übernimmt in der Regel die Klink die Kosten für die zweite Anreise.

Dank des hohen Wechselkurses ist die Türkei als Touristenziel in den letzten Jahren noch attraktiver geworden. Die Behandlungen sind im Vergleich zu vielen europäischen Ländern um bis zu 70 Prozent niedriger.