Haartransplantation Türkei Zur Haartransplantation in die Türkei - wie Dr. Acar ein internationales Publikum in Istanbul überzeugt

© Cosmedica® Clinic
Der Anblick von gepflegtem, vollem Haar löst eine Menge im menschlichen Gehirn aus: Wir assoziieren es mit Gesundheit, Attraktivität, einer jugendlichen Ausstrahlung und dem gewissen Hauch des Erfolges. Leider sind die denkbaren Verursacher für kahle Stellen auf dem Schädel mindestens genauso zahlreich - ständiger Stress, hormonelle oder auch erblich bedingte Mängel stellen hier die wohl häufigsten Ursachen dar. Doch warum genau empfiehlt sich eine Reise nach Istanbul, wenn man sich schlichtweg nicht mit einem haarlosen Schicksal abfinden möchte? Nach wie vor sind medizinische Behandlungen im Ausland mitunter von bestimmten Vorurteilen belastet. Die teils verblüffend vorteilhaften Konditionen - mehr dazu später - veranlassen Zweifler zu der Annahme, dass Anbieter zwangsläufig bei der gebotenen Qualität sparen müssen. Während man an dieser Stelle weder für die Allgemeinheit sprechen kann noch sollte, hat die türkische Metropole am Bosporus zumindest im Bereich der professionellen Haartransplantationen gute Gegenbeispiele zu bieten.
Dr. Levent Acar - Gründer und Leiter der Cosmedica Clinic in Istanbul
Dr. Levent Acar - Cosmedica Clinic
Zu den besten Adressen der Stadt und führenden Kliniken für Haartransplantationen in der Türkei zählt die Cosmedica Clinic: Die 2007 eröffnete Einrichtung wurde von der Joint Commission International zertifiziert und ist Partner des Medical Park Hospital, der größten türkischen Krankenhausgruppe.

Ein entsprechender Status ist lediglich unter Einhaltung höchster medizinischer Standards zu erreichen - kein Wunder also, dass sich der Cosmedica Clinic auch namhafte Patienten wie Fußballweltmeister Andreas Brehme bereits anvertraut haben.

Wer steckt hinter Cosmedica?


Gründer und Leiter der Cosmedica Clinic in Istanbul ist Dr. Levent Acar, der 1981 in der BRD zur Welt gekommen und der Landessprache dementsprechend fließend mächtig ist. Ein wertvoller Pluspunkt für Patienten aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz, die sich unter anderen Umständen womöglich Sorgen um eine Kommunikationsbarriere machen müssten. Erfahrungsberichte belegen ganz im Gegenteil, dass Dr. Acar durch Charme und verständlich vermittelte Kompetenz stets für ein sicheres Gefühl sorgt.

Auf fachlicher Ebene weiß er selbstverständlich ebenso zu überzeugen: Sein umfangreiches Know-how hat sich Dr. Acar durch ein Studium an der Istanbul-Universität Capa, diverse internationale Ausbildungsprogramme oder die mehrjährige Leitung des Medical International Hospital angeeignet.

Zum Thema

So funktioniert die Haartransplantation in Istanbul

DHI-Saphir-Haartransplantation
Dr. Levent Acar - Cosmedica Clinic
Bis heute hält sich Dr. Acar gewissenhaft auf dem Laufenden, um Haartransplantationen auf der Höhe der Zeit anzubieten. Doch wie gehen sie vonstatten? Zwei verschiedene Ansätze werden nach kostenloser Haaranalyse in der Cosmedica Clinic verfolgt.

Das FUE-Saphir-Verfahren


Hinter der FUE-Technik verbirgt sich die Follicular Unit Extraction. Sie beschreibt eine Methode, bei der Patienten mittels einer Saphirklinge eigene Haarfollikel entnommen und anschließend an kahlen Stellen der Kopfhaut verpflanzt werden. Die Haare bilden neue Ansätze, wachsen natürlich nach und widerstehen dem häufig für Haarausfall verantwortlichen Hormon DHT. Für die hervorragende Durchführung der FUE-Methode wurde Dr. Acar dreimal in Folge mit dem prestigeträchtigen Whatclinic Service Award geehrt.

Beim FUE-Verfahren handelt es sich gewissermaßen um eine Verfeinerung der FUT-Technik, deren Abkürzung auf die sogenannte Follicular Unit Transplantation hinweist. Der größte Unterschied ergibt sich dadurch, dass sich mit der FUT-Methode statt einzelner Grafts eine größere Anzahl gleichzeitig übertragen lässt.

Die DHI-Saphir-Methode


Beim DHI-Saphir-Verfahren handelt es sich um eine von Dr. Acar entwickelte Optimierung der bekannten DHI-Methode: Mithilfe einer extrafeinen Micro-Saphirklinge entstehen neue Haarkanäle, in die vorher entnommene Haarwurzeln geschützt implantiert werden. Das Resultat des hochpräzisen Vorgangs ist eine maximale Dichte bei minimalen Schnittverletzungen ohne sichtbare Narbenbildung.

Was kostet eine Haartransplantation in der Türkei?

Häufig ist die Preisfrage ein relevanter Faktor für Menschen, die sich für eine Haartransplantation interessieren - gerade im Fall ästhetischer Eingriffe, die nicht von der Krankenkasse unterstützt werden. Auch dieser Umstand spricht für die Dienste von Dr. Acar: Während die konkreten Kosten einer Haartransplantation in der Türkei untrennbar mit dem Aufwand (also der Anzahl der eingesetzten Grafts) zusammenhängen, ist die Behandlung im Schnitt deutlich günstiger als in Deutschland.

Ermöglicht wird der Preisvorteil durch attraktive All-Inclusive-Pakete, die in der Cosmedica Clinic unter anderem

• die Übernachtung im Fünf-Sterne-Hotel
• eine umfassende, deutschsprachige Beratung/Nachsorge
• Pflegeprodukte und Medikamente für Monate
• die erste Haarwäsche in der Klinik
• eine zehnjährige Garantie auf Haartransplantationen

beinhalten.