Heute noch Geld Minikredite bringen heute noch Geld aufs Konto

© Think Possible GmbH
Minikredite von 50 bis 2.000 Euro können Menschen aus akuten Notsituationen schnell heraushelfen. Doch Verbraucher sollten genau hinsehen, wenn sie heute noch Geld benötigen. Ein Vergleichsportal hilft, alle anfallenden Gebühren im Griff zu haben und gibt Tipps, worauf bei Minikrediten zu achten ist.

Heute noch Geld aufs Konto erhalten - ein Minikredit machts möglich

Die anhaltende Corona-Pandemie sorgt bei vielen Menschen für finanzielle Schwierigkeiten. Ob Jobverlust, Kurzarbeit oder solo-selbstständig - viele berufliche Konstellationen haben aktuell zur Folge, dass die Gehälter und Honorare deutlich geringer als vor der Krise ausfallen oder gar komplett wegbrechen. Dennoch müssen monatliche Raten weiter beglichen oder Neuanschaffungen, auf die nicht verzichtet werden kann, getätigt werden.

Wenn dann umgehend Bargeld her muss, sieht es bei den traditionellen Bankhäusern oft schlecht aus. Diese verhalten sich bei einer schnellen Kreditvergabe eher zögerlich, was die Kunden oft zur Verzweiflung bringt. Gerade wenn es sich um kleine Summen wie beispielsweise 500 Euro handelt, sind daher Anbieter, die sich speziell auf Mikrokredite spezialisiert haben, oft der bessere Ansprechpartner. Dort ist die Laufzeit eher kurz und somit das Risiko für den Anbieter bei Kreditvergabe geringer, weshalb sich eine Anfrage eher lohnt. Wer also heute noch Geld braucht, ist mit einem Minikredit meist besser bedient. Damit eine Auszahlung jedoch noch am selben Tag klappt, sind eine automatische Bonitätsprüfung sowie eine Sofortüberweisung nötig. Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, kann dies jedoch durchaus funktionieren - allerdings muss die Bank mitspielen und den gewünschten Betrag auch buchen.

Zum Thema

Viele Vorteile, aber auch teure Zusatzleistungen

Der Experte für Minikredite
Zwar bieten Minikredite viele Vorteile, doch sollte man unbedingt die relativ hohen Nebenkosten im Blick haben. Da es sich jedoch um kleine Kredite handelt, die teilweise binnen 24 Stunden oder gar sofort ausgezahlt werden, können sie sich dennoch lohnen. Jedoch sollte man, bevor man sich für einen Anbieter entscheidet, unbedingt genau vergleichen. Das Problem dabei: Viele Anbieter halten sich bei den genauen Vorgaben der Kreditvergabe bedeckt, so dass es für den Verbraucher oft schwierig ist, einen transparenten Vergleich zu ziehen.

Das einzige Vergleichsportal, das wirklich alle Nebenkosten berechnet und aufzeigt, ist Minikredit.eu. Dort findet der Verbraucher täglich aktualisierte Minikredite verschiedener Anbieter, mit denen das Portal in engem Austausch steht. Dies ermöglicht den Betreibern der Plattform, die Konditionen täglich anzupassen und die individuell passenden Bedingungen für Kredite aufzulisten. Selbst Expressgebühren werden aufgeführt, so dass der Nutzer recht schnell sieht, welche Gebühren auf ihn zukommen und ob sich der Minikredit lohnt.

Vergleichsportal zeigt alle Optionen auf

Auch wer heute noch Geld ohne Schufa-Auskunft möchte, findet bei dem empfehlenswerten Vergleichsportal Anbieter, die auf eine Auskunft verzichten. Selbst mit negativem Schufa-Eintrag sind Minikredite möglich, auch diese Option wird bei minikredit.eu aufgezeigt. Bei diesen Krediten sind die Aufnahmerichtlinien nicht so streng wie bei normalen Ratenkrediten, weshalb auch negative Schufa-Einträge kein Hindernis sein müssen.

Als Spezialist für Minikredite richtet das Online-Portal Minikredit.eu sein Augenmerk auf Machbarkeit und Schnelligkeit des Kredits. Alle nötigen Informationen und vor allem Gebühren findet der Verbraucher vollkommen transparent auf der Seite, auch wird er auf möglicherweise extrem hohe Gebühren bei manchen Anbietern oder bei Zusatzleistungen hingewiesen.