Hütte im Wald mieten Einfach mal entspannen und Energie tanken? Warum nicht eine Hütte im Wald mieten?

© The Staycation Collection
Jeder kennt die Erfahrung, wie gut Geist und Körper ein paar Tage in der freien Natur tun. Und wunderbare Natur, das haben viele Menschen im letzten Jahr für sich entdeckt, liegt in Deutschland quasi vor der Haustür. Warum also nicht einmal eine Hütte im Wald mieten - oder in den Bergen, am See, Meer oder Fluss? Ein liebevoll kuratiertes Vermittlungsportal stellt etliche Sehnsuchtsorte zur Auswahl.

Manchmal ist etwas Eskapismus nötig, um wieder zu sich selbst zu kommen

Die "Waterman's Cabin"
Es muss nicht die Fernreise sein. Kleine Fluchten aus dem Alltagstrott, Mikroabenteuer vor der Haustür können uns genauso anregen und inspirieren. Ein Ausflug in den Wald, Schwimmen im See oder eine Radtour durch die Berge helfen, den Kopf frei zu bekommen, neue Kraft zu schöpfen und zu relaxen. Nie war diese Erfahrung so wertvoll wie in der aktuell anspruchsvollen Zeit. Zumal Deutschland zwischen dem Bodden von Darß und dem Bayerischen Wald eine Vielzahl faszinierender Orte in der freien Natur besitzt - man muss sie nur für sich entdecken.

Doch nicht nur das letzte Jahr hat zu einer Besinnung auf den Urlaub in heimischen Gefilden geführt. Vielen Menschen liegt eine nachhaltige, achtsame Lebensweise zunehmend am Herzen. Ein Ferientrip per Flieger zu einem Pauschaltourismus-Hotspot ist damit kaum vereinbar. Das Bedürfnis gilt vielmehr dem individuellen Entdecken von Sehnsuchtsorten, die sich durch ihre besondere Atmosphäre und ihre charaktervolle Historie auszeichnen. Was könnte es dann Schöneres geben, als ein solches Domizil - einen Wasserturm in der Müritz, ein Winzerhäuschen an der Mosel, eine Berghütte im Allgäu - zu mieten und ein paar Tage seiner Geschichte nachzuspüren?

Zum Thema

Natur-Oasen wie eine Hütte im Wald mieten - dank persönlicher Empfehlung

Pfahlbautenhütte an der Elbe
Natürlich sind solche besonderen Orte nicht einfach zu finden, genau das macht ihren Charme ja aus. Über touristische Massenportale, Reiseveranstalter oder Pauschalangebote wird man nicht auf sie stoßen - und das soll auch so sein. Am zuverlässigsten sind hier Empfehlungen von Freunden oder Bekannten, die ortskundig sind oder Kontakt zu lokalen Vermietern besitzen. Genau an dieser Stelle kommt The Staycation Collection ins Spiel.

The Staycation Collection ist kein Buchungsplattform für Ferienunterkünfte jedweder Art, sondern ein Travel Club für eingeschriebene Mitglieder, "eine Kombination aus Airbnb, Lonely Planet und Reisebüro", wie das Portal sich selbst beschreibt. Aus einem sorgsam kuratierten Angebot von mehr als 150 Feriendomizilen - von der kleinen romantischen Pfahlbautenhütte an der Elbe bis zum gruppenkompatiblen Bio-Hotel in Bayern - bietet es allen Teilnehmern personalisierte Empfehlungen für den nächsten Urlaub, deutschlandweit, zusammengestellt durch die wertvollen Tipps lokaler Experten.

Weil das Gute so naheliegend ist

Haus am Waldrand in der Vulkaneifel
Besonderen Wert legt The Staycation Collection auf Umweltfreundlichkeit, über eine Suchmaske lassen sich die angebotenen Domizile beispielsweise nach ihrer guten Erreichbarkeit per Zug filtern. Außerdem ist dem Portal die Unterstützung der lokalen Wirtschaft ein Anliegen, von den Anbietern werden keine Gebühren erhoben, 100 Prozent des Buchungsgeldes gehen direkt an die Eigentümer. Selbstverständlich ist jede gelistete Unterkunft eingehend auf die Einhaltung der Qualitätsstandards geprüft.

Nach der Anmeldung kann man sich auf der schön gestalteten Webseite durch manche Unterkünfte klicken, die es sonst nirgends zu sehen gibt, und schon einmal vom Urlaub träumen. Wie wäre es mit einem minimalistischen, großzügig verglasten Chalet an der Mosel mit Rundum-Panorama auf Wälder, Weinberge und Fluss? Oder mit einem schlicht, doch modern designten Haus an den bewaldeten Hängen der Vulkaneifel?