Kees Finanzberater Professionelle Beamten-Absicherung mit Kees Finanzberater

© Kees Finanzberater
Beamte gelten in der Öffentlichkeit als gut abgesichert. Wenn man sich die Altersvorsorge vieler Beamter aber mal genauer ansieht, zeigen sich oft große Versorgungslücken. Die Experten von Kees Finanzberater haben es sich zur Aufgabe gemacht, Beamte auf ihrem Weg in die optimal passende Vorsorge zu begleiten.

Aus eigener Erfahrung

In der Wahrnehmung der meisten Menschen sind Beamte glückliche Arbeitnehmer: gute Bezüge, geregelte Laufbahn, klare Regeln und eine gute Pension. Das war Jahrzehnte lang ein Klischee mit wahrem Kern. In den 2020er-Jahren stimmt das aber nur noch bedingt. Besonders das Thema Altersvorsorge ist kein Selbstläufer mehr. Die Kaufkraft der Pensionen von heute ist nicht mehr die von vor 20 Jahren. Und aktuell gibt es zudem eine Diskussion um eine weitere Beschneidung der Beamtenbezüge im Alter. Dazu kommt eine vielfach verbreitete Unwissenheit in Bezug auf die Kostenentwicklung bei Krankenversicherungen und Steuern von Beamten.

Das gilt nicht nur für die Beamten selbst, sondern auch für einen großen Teil der Branchenspezialisten. Die wenigsten Finanz- und Versicherungsberater kennen sich mit den besonderen Umständen von Beamten aus. So kommt es immer wieder zum Abschluss unpassender Produkte. Doch es gibt mittlerweile Unterstützung für Beamte. Enis Eisfeld und Kolja Schneider sind die zwei Köpfe hinter der Kees Finanzberater GmbH und Co. KG mit Hauptsitz in Braunschweig, die sich schwerpunktmäßig um Beamte kümmert. Die beiden Gründer sind als ehemalige Polizisten bereits während ihrer Ausbildung auf die komplexe Thematik aufmerksam geworden. Aus anfänglichen Tipps für Kollegen und Kommilitonen wurde schnell ein professionelles Format. Heute sind die Kees Finanzberater bundesweit die Experten für angemessene Beamtenversorgung und -versicherung.

Zum Thema

Unabhängige Beratung für individuelle Lösungen

Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Dienstunfähigkeitsversicherung und private Altersvorsorge - all das greift bei Beamten noch komplexer ineinander als bei anderen Arbeitnehmern. Wer sich auf Standardversicherungen der großen Anbieter verlässt, muss häufig feststellen, dass die angebotenen Leistungen gar nicht oder nur bedingt für Beamte greifen. In vielen Fällen wissen die Berater der Versicherungsgesellschaften auch nicht, dass für Beamte unterschiedlicher Bundesländer auch unterschiedliche Voraussetzungen gelten. Die Kees Finanzberater stellen bei ihren Kunden immer wieder fest, dass Versicherungen abgeschlossen werden, die wenig leisten, dabei aber zu viel kosten.

Einer der Gründe: Die Versicherungen werden mit Provisionsmaklern oder Angestellten bestimmter Versicherungen, also mit abhängigen Vermittlern, abgeschlossen. Die Kees Finanzberater sind unabhängig von Gesellschaften, Banken oder Gewerkschaften. So können sie gewährleisten, dass ausschließlich das Interesse des Kunden zählt und keinerlei Interessenkonflikt entstehen kann. Eisfeld und Schneider suchen für jeden individuellen Fall die Lösung und den Anbieter, die optimal zu den persönlichen Umständen passen. Durch die eigene Erfahrung als Beamtenanwärter kennen sie die bundes- und landesspezifischen Regelungen für Beamte, besonders für Polizisten, genau. 2019 konnten die Kees Finanzberater rund 1.000 (künftige) Polizistinnen und Polizisten erfolgreich beraten und eine Kooperation mit dem Bund Deutscher Kriminalbeamter e. V. auf Bundesebene abschließen.

Rundum-Beratung von Kees Finanzberater

Das Angebot von über 130 Versicherungsgesellschaften steht den angehenden und bereits etablierten Beamten bei Kees Finanzberater zur Verfügung. Darüber hinaus beraten und vermitteln Schneider und Eisfeld auch unabhängig im Hinblick auf Produkte des Finanzmarktes zum Vermögensaufbau und in Sachen Immobilienfinanzierung. Das Paket aus Absicherung, Vermögen und Ruhestand bietet Beamten eine Rundum-Lösung für alle Lebensumstände. Auch bei Veränderungen wie Kindern, Hauskauf, Beendung des Dienstverhältnisses und anderen Ereignissen helfen die Kees Finanzberater. Sie überprüfen bestehende Verträge, optimieren diese bei Bedarf, machen Vorschläge für günstigere und leistungsfähigere Alternativen. Die Hauptzielgruppe der beiden Experten für Beamten-Absicherung sind junge Anwärter im Alter von durchschnittlich 22 Jahren. Aber auch gestandene Beamte erhalten entscheidende Hinweise, wie sie ihre Versorgungslücken sinnvoll und wirksam schließen können, wie sie mit alternativen Versicherungen viel Geld sparen und zudem langfristig bessere Leistungen erhalten können.