Lastenfahrrad elektro Der beste Zweitwagen ist ein Elektro-Lastenfahrrad

© Ca Go Bike GmbH
Ein Fahrrad mit Kofferraum, ein Transporter auf zwei Rädern und ein geräumiges Familientaxi für den Ausflug zu den Großeltern. All das können Lastenfahrräder. Ein neues elektrisches Lastenfahrrad aus Koblenz überzeugt mit viel Stauraum und flottem Antrieb. Damit wird jede Fahrt zum Erlebnis. Das von der Presse gefeierte Bike gibt mit seinen cleveren Features Impulse für die Mobilität von morgen.
Die Städte werden immer voller, die Parkplatzsuche deshalb komplizierter und die Reparatur des Autos immer kostspieliger. Ist es utopisch, den Zweitwagen durch ein viel kleineres, wendigeres, familien- und umweltfreundlicheres Gefährt zu ersetzen? Ganz bestimmt nicht!

Blickt man in große deutsche Städte, sieht man Papas mit ihren Kindern auf Cargo-Cruisern durch die Parks und durch die Siedlung düsen.

Die aktive Forderung nach funktionaler, selbstbestimmter Mobilität besteht schon lange. Verkehrsexperten sehen vor allem Potenzial im öffentlichen Nahverkehr und der Fortbewegung mit dem Rad. Letztere erfreut sich gerade immer größerer Beliebtheit. Dieser Veränderung möchten die Koblenzer Pioniere von Ca Go Bike Leben einhauchen.

Mit Passion und vielen Ideen gingen die Gründer 2018 an die Arbeit. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Ingenieuren und Experten aus der Medizintechnik, der Ergonomie und der Fahrrad- und Automobilbranche entstand das E-Lastenfahrrad FS200. Einer der Gründer des Unternehmens ist niemand anderes als Franc Arnold, der mit seinen Firmen Ergon und RTI Sports die Fahrradbranche bereits seit Jahrzehnten bereichert. Viel Know-how und Herzblut wurden in die Entwicklung des Ca Go Bike gesteckt - es hat sich gelohnt.

Mit seinen technischen Eigenschaften und den bis ins Detail geplanten Designkomponenten des Rades hat Ca Go herausragende Arbeit geleistet.

Zum Thema

Ca Go kann alles

Bedenkt man, dass die Durchschnittsgeschwindigkeit eines Autos bei nur acht km/h liegt, ist es geradezu paradox, mit dem Auto mal "schnell was zu erledigen". Hier kann das Elektro-Lastenfahrrad "Ca Go Bike" einspringen.

Ob Kinder, der geliebte Vierbeiner oder Einkäufe für Oma und Opa, alles hat Platz. Das beliebte Ca Go Bike setzt hier auf ausreichend Stauraum mit 225 kg Traglast, sicheren Transport und einen antriebsstarken Motor. Alles, was ein Auto auch hat.

Wer anstelle des Zweitwagens über ein Lastenfahrrad nachdenkt, ist deshalb bei Ca Go an der richtigen Adresse. Im Herzen des Bikes arbeitet der neue Bosch-Cargoline-Motor. Damit ist das Koblenzer Lastenrad perfekt ausgestattet, um Anstiege sowie längere beladene Fahrten komfortabel zu meistern. Der Motor arbeitet mit oder ohne Last besonders effizient. Er zeigt sich als einer der besten Elektromittelmotoren auf dem Markt.

Das Besondere hier ist aber die Konstruktion der beiden Akkus. Sie werden nicht wie bei anderen E-Bikes am Rahmen befestigt, sondern liegen sicher unter der Transportbox verborgen. Das unterstützt die Schwerpunktverlagerung nach unten und somit die Gewichtsverteilung auf das Vorderrad. Diese optimale Position führt durch die perfekte Lastenverteilung zu einer stabilen Fahr- und Kurvenlage, auch im unbeladenen Zustand. Diese Ausarbeitung ist ein Novum in der Lastenradbranche.

Im Ca Go Bike ist die Sicherheit der Liebsten garantiert

Für den Kindertransport ist Sicherheit natürlich das oberste Gebot. Anstelle der bei Lastenrädern häufig verwendeten Holzbank als Sitz, hat das Koblenzer Unternehmen ein wahres, unvergleichliches Highlight geschaffen.

Denn: Warum sollten Kinder in Fahrrädern nicht genauso sicher transportiert werden, wie in PKW? Diese Frage stellten sich die Ca Go-Gründer, bevor sie das Rad selbst herstellten. Die Transportbox sollte revolutioniert werden. Was kann man verändern? Wie können Kinder gesichert werden? Das Ergebnis vieler kreativer und produktiver Arbeitsstunden ist ein ganzheitliches Sicherheitskonzept, das über die Kinder hinaus auch Passanten und den Fahrer selbst schützt.

Die kleinen Passagiere sitzen in kindersitzähnlichen Konstruktionen mit 5-Punkt-Gurten mit Magnetverschluss. Eine Armlehne befindet sich innen, und die höhenverstellbare Kopflehne der Kinder passt sich ergonomisch an. Wilde Fahrten und kleine Rempler werden vom EPP-Kunststoff, aus dem die Box besteht, abgefedert. So können sich alle Begleiter auf eine bequeme Fahrt freuen. Konzipiert und designt ist das Konzept in erster Linie für Kinder, dennoch bietet der besonders elastische und leichte Kunststoff ebenfalls Schutz für Fußgänger.

Doch nicht nur für die Mitfahrer ist alles bis ins kleinste Detail durchdacht - auch für den Fahrer oder die Fahrerin. Das Design des Lastenrades entspricht seinen Funktionen und erfüllt die Bedürfnisse des Benutzers.

Durch den flachen Sitzwinkel in Verbindung mit dem tiefliegenden Tretlager kommen sogar Mamas Füße sicher auf den Boden. Da meist Frauen die Fahrer des Lastenrades sind, ist die Sitzhöhe auch auf genau ihre Bedürfnisse ausgelegt. Zum ganzheitlichen Sicherheitskonzept von Ca Go gehört aber nicht nur die Box und der niedrige Schwerpunkt. Einzelne Bauteile und verwendete Technik sind ein großer Bestandteil des Konzepts. Lichter und Reflektoren, die am Ca Go Lastenfahrrad angebracht sind, die Bremsanlage mit Scheibenbremsen, die Seilzuglenkung, die das Fahrerlebnis erst so richtig agil macht, und die Stoßdämpfung durch den breiten Hinterreifen und die vorne verbaute Federung runden die besondere Konzeption ab.


Glücksgefühle all inclusive

Ganz realistisch betrachtet lassen sich die technischen Eigenschaften wie auch das Sicherheitskonzept des Ca Go Bike ganz rational bewerten. Es gibt jedoch noch einen anderen Parameter, der die Entscheidung für ein E-Lastenfahrrad beeinflusst. Es findet auf einer anderen Ebene statt und ist bemerkenswert stark in jedem von uns verankert - das Gefühl beim Fahrradfahren. Wer kennt es nicht? Der Wind weht einem sanft ins Gesicht, die zusätzliche Portion Sauerstoff belebt und schafft Glücksgefühle.
Loslassen heißt gewinnen - seine Umgebung spüren bedeutet sich selbst zu spüren. Diese immateriellen Werte kann ein Auto nicht geben. Gleiches gilt für die Kommunikation unterwegs mit seinen Liebsten - zeigen, winken und lachen. All das macht eine alltägliche Situation zu einem neuen Erlebnis.

Mit dem Ca Go Bike hat das Koblenzer Unternehmen ein raffiniertes Fahrzeug geschaffen, das eine wahre Alternative darstellt.