LaVita Mikronährstoffkonzentrat im Test Im Test: LaVita Mikronährstoffkonzentrat

© Fotolia
Präparate zur Optimierung der Ernährung sind ebenso beliebt wie umstritten. Kommen die enthaltenen Mikronährstoffe, also die Vitamine und Spurenelemente, auch wirklich im Körper an? Das Mikronährstoffkonzentrat LaVita wurde seit Markteinführung 1999 vielfach untersucht und konnte in Tests und einer Studie überzeugen.

LaVita im Test: Studie bestätigt hohe Bioverfügbarkeit

Das Immunsystem mit wichtigen Mikronährstoffen unterstützen

© Natalia Lisovskaya // AdobeStock
Studien zu Bioverfügbarkeit geben an, in welchem Umfang und wie schnell die Vitamine und Spurenelemente vom Körper aufgenommen werden und in den Zellen – dem Wirkort – zur Verfügung stehen. Die Bioverfügbarkeit von LaVita wurde in einer umfangreichen Studie unter der Leitung von Prof. Wilhelm Mosgöller, Universität Wien, und Prof. Claus Muss, Präsident der Internationalen Gesellschaft für angewandte Präventionsmedizin (i-gap), untersucht. Das Ergebnis: Alle gemessenen Blutwerte (Vitamin A, B1, B2, B3, B5, B6, Folsäure, B12, Biotin, E, K, Eisen, Chrom, Zink, Selen, Coenzym Q10, L-Carnitin sowie Beta-Carotin) mit Ausnahme von Kupfer stiegen im Verlauf der Studie deutlich, größtenteils hochsignifikant.

Und so kommen sie am Ende auch dort an, wo sie gebraucht werden: in den Zellen. Die Studie wurde im internationalen Wissenschaftsjournal "Neuroendocrinology letters" veröffentlicht (Neuroendocrinology Lett. September 12; 36(4):337-347).

Zum Thema

Die Zellen: Schlüssel zur Gesundheit

LaVita im Test

© Jenko Ataman // AdobeStock
Die Körperzellen sind die Bausteine des Lebens. Die umfassende Versorgung der Zellen mit allen wichtigen Vitaminen und Spurenelementen erklärt die vielfältigen Wirkungen des LaVita Mikronährstoffkonzentrats: Es enthält mit Eisen, den Vitaminen C, A, D, B6 und B12, Folsäure, Kupfer, Selen und Zink alle relevanten Mikronährstoffe in wissenschaftlich fundierter Dosierung, die eine normale Funktion des Immunsystems unterstützen. Zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung tragen Eisen, Folsäure, Magnesium, Niacin, Vitamin C, Vitamin B2, B6 und B12 bei. Weitere Wirkungen auf www.lavita.de/wirkung.

Nicht immer wird der Bedarf an Mikronährstoffen gedeckt

Im Alltag fällt es vielen Menschen nicht immer leicht, sich optimal zu ernähren. Die von Ernährungsgesellschaften empfohlenen fünf Portionen Obst und Gemüse erreichen beispielsweise nur wenige. Rund 70 Prozent der aufgenommenen Kalorien werden über industriell verarbeitete Lebensmittel wie Zucker, Weißmehlprodukte, tierische Fette oder Alkohol aufgenommen. Einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach zufolge sind 85 Prozent mit ihrer Ernährung unzufrieden.

Das erhöht den Bedarf an Mikronährstoffen zusätzlich

LaVita im Test: Kunden sind überzeugt

©bobex73 // AdobeStock
Nicht nur ältere Menschen stehen oftmals vor der Herausforderung, den Bedarf an Mikronährstoffen zu decken. Bei ihnen ist der tägliche Energiebedarf geringer und mit der reduzierten Menge an Nahrung kann auch die Menge der aufgenommenen Mikronährstoffe sinken. Aber auch durch Stress, besondere Belastungen, chronische Erkrankungen oder durch die Einnahme von Medikamenten kann der Bedarf an Mikronährstoffen zusätzlich erhöht sein. Hier geht es zum "LaVita"-Stress-Test: https://blog.lavita.de/test/stress-test/.

LaVita im Test: Die Zusammensetzung des Mikronährstoffkonzentrats

LaVita ist ein Naturprodukt, das die tägliche Basisversorgung mit Mikronährstoffen optimieren kann - natürlich und wissenschaftlich fundiert. Im Test weist LaVita eine ausgewogene Zusammensetzung der über 70 Zutaten auf. Gemüse, Obst, pflanzliche Öle und Kräuter bilden die Basis des Mikronährstoffkonzentrats. Gemüsesorten wie Karotten, Brokkoli oder Spinat stammen aus Bio-Anbau in Süddeutschland (DE-ÖKO-001). Heimische Streuobstwiesen liefern Äpfel, Hagebutten, Schlehen oder Sanddorn. LaVita ist frei von Konservierungs- oder Süßstoffen, zusätzlichem Zucker, Schwermetallen und Pestiziden. Die Dosierung der Mikronährstoffe ist ausgewogen - so ergänzen sie sich ideal und Ungleichgewichte werden vermieden. Als flüssiges und wohlschmeckendes Mikronährstoffkonzentrat ist die Anwendung von LaVita einfach und praktisch. Empfohlen werden ein- bis zweimal täglich zehn Milliliter LaVita – das entspricht einem Esslöffel – auf 90 Milliliter Wasser.

Fazit: LaVita Mikronährstoffkonzentrat im Test

Seit 1999 ist das Mikronährstoffkonzentrat LaVita auf dem Markt. Es hat sich seither vielfach bewährt und wurde vielfach getestet. Die i-gap (Internationale Gesellschaft für angewandte Präventionsmedizin) empfiehlt das Mikronährstoffkonzentrat uneingeschränkt zur täglichen Basisversorgung mit Mikronährstoffen – vor allem aufgrund der komplexen und natürlichen Zusammensetzung. Auch Experten und Kunden sind nach Tests von LaVita überzeugt. "LaVita zeichnet sich besonders durch viele natürliche Rohstoffe, die wissenschaftliche Dosierung und die praktische Anwendung aus", lobt Mikronährstoffexperte Uwe Gröber das Produktkonzept des LaVita Mikronährstoffkonzentrats im Test. In den letzten 20 Jahren hat LaVita mehr als 30.000 begeisterte Erfahrungsberichte und Bewertungen erhalten. Sie alle zeigen deutlich, welche Bedeutung das Mikronährstoffkonzentrat LaVita für viele Menschen haben kann. Und so unterschiedlich die Gründe der Kunden für den Kauf von LaVita waren und so verschieden ihre Erfahrungen mit dem Mikronährstoffkonzentrat auch sind – sie alle haben eins gemeinsam: Sie haben LaVita als festen Bestandteil in ihren Alltag integriert.