Lindhorst Gruppe Lindhorst Gruppe: Klimarelevante Ausgleichsflächen zur Aufforstung

© JLW Holding Aktiengesellschaft
Viele Forstleute, aber auch Waldbesitzer und Naturschützer fürchten um die Waldbestände. Die Wetterverhältnisse der letzten Jahre geben diesbezüglich keinen Grund zur Gelassenheit. Immer mehr Nadel- und Laubbäume sterben oder weisen gravierende Schäden auf. Umso wichtiger ist die Aufforstung. Die Lindhorst Gruppe bietet dazu entsprechende Ausgleichsflächen an.

Aufforstung der Wälder als Kohlenstoffspeicher

Der Wald ist ein elementarer Kohlenstoffspeicher. Die Bäume speichern das Treibhausgas Kohlendioxid im großem Umfang. Allein in Deutschland gehen Experten davon aus, dass der Wald rund 2,5 Milliarden Tonnen Kohlenstoff speichert und mit jedem Jahr mehr schädliche Substanzen aus der Atmosphäre in sich aufnimmt. Doch dieser wichtige CO2-Speicher ist gefährdet und droht an Kapazität zu verlieren. Denn auch in Deutschland zeigen sich längst die Folgen des Klimawandels durch Klimaextreme. Dürreperioden und Stürme haben ihre Spuren hinterlassen und bereits viele Tausend Hektar Wald vernichtet. In vielen Regionen haben auch Borkenkäfer ihre Spuren hinterlassen. Große Flächen vertrauter Waldlandschaften wurden zerstört. Würde dieser Wald nicht aufgeforstet werden, hätte das weitreichende Konsequenzen für die angestrebten Maßnahmen, den Klimawandel einzudämmen.

Zum Thema

Professionelle Aufforstung von Wäldern für den Klimaschutz

Damit in Deutschland die gesetzten Klimaziele erreicht werden können, wird eine Reduzierung der Emissionen allein nicht ausreichen. Zusätzlich muss bestehendes CO2 gebunden werden. Es bedarf damit einer großflächigen Aufforstung, um den Folgen des Klimawandels und dem daraus resultierenden Waldsterben entgegenzuwirken. Dabei hat sich gezeigt, dass insbesondere Mischwälder besonders resistent gegen viele Schadensarten sind. Entsprechende Ausgleichsflächen und die dazu erforderliche Expertise zur Aufforstung und Kultivierung bietet die Lindhorst Gruppe an. Mit den Kompensationsflächen soll sich der gesetzlich vorgeschriebene CO2-Ausgleich umsetzen lassen.

Lindhorst Gruppe sorgt für nachhaltige Lösungen

Die Lindhorst Gruppe verfügt im Bereich der Land- und Forstwirtschaft als familiengeführtes Unternehmen über nahezu 90 Jahre Erfahrung. Neben der Flächenbereitstellung stehen ergänzende Leistungen bis hin zur fertigen Ausgleichsmaßnahme zur Auswahl. Dazu unterstützen die Experten Gemeinden und Länder sowie Unternehmen selbst bei komplexen Vorhaben.

Das Ziel der Unternehmensgruppe ist, nachhaltige Lösungen zu schaffen, die sich auch für nachfolgende Generationen auswirken. Denn wer heute Bäume pflanzt, leistet damit auch für die Zukunft einen wichtigen Beitrag für den Waldbestand und den Klimaschutz.

Neben der Land- und Fortwirtschaft liegt ein Fokus auf den Geschäftsfeldern Seniorenpflege und Immobilien. Für die Unternehmensgruppe gehören der wirtschaftliche Erfolg und die Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft zusammen und schließen sich nicht aus.