Luftreiniger viren bakterien Studien empfehlen Luftreiniger gegen Viren und Bakterien - nicht nur in der Corona-Pandemie

© Euromate GmbH
Viele Viren und Bakterien verbreiten sich vor allem über die Luft durch sogenannte Aerosole. Das gilt auch für das Coronavirus, sprich: Es wird von Infizierten beim Niesen, Husten, Sprechen oder einfach beim Atmen ausgestoßen. Anschließend schwebt es für einige Zeit in der Luft und kann von anderen Personen aufgenommen werden. Je weniger gut durchlüftet ein Raum ist, beispielsweise ein Aufzug, ein Treppenhaus oder eine Toilette, desto länger können sich die Aerosole in der Luft halten. Um diese Ansteckungsgefahr zu minimieren, ist deshalb ein Luftreiniger wichtig, um solche Viren und Bakterien aus der Luft zu entfernen.

Das Infektionsrisiko aktiv mindern

Einsatz im Klassenraum: Luftreiniger von Euromate mit starkem Luftwechselvolumen und dennoch sehr leise
Euromate Luftreininiger
Um ihr Risiko einer Ansteckung zu verringern, waschen sich viele Menschen regelmäßig die Hände und halten Abstand zu anderen Personen. Diese Maßnahmen sind durchaus wirksam und wichtig, jedoch helfen sie nicht gegen die in der Luft schwebenden Aerosole. Wichtig ist deshalb, dass die Eigentümer von gewerblichen oder öffentlichen Gebäuden aktiv vorsorgen. Luftreiniger gelten dafür als wirksamste Möglichkeit, denn sie können in jedem Raum installiert werden und haben entsprechende Filter wie HEPA-Filter der Klasse 13 oder 14, UV-C-Licht- oder Silberionenfilter, um Viren sowie Bakterien zuverlässig aus der Raumluft zu entfernen. Es ist deshalb wichtig, den Kampf gegen das Coronavirus und weitere Erreger (auch) proaktiv anzugehen, um sich gegenseitig besser zu schützen.

Zum Thema

Aktuelle Studienlage zur Luftreinigung

Luftreiniger PAS 3300 von Euromate im DANY in Koblenz
Matthias Brand Focus Vallendar - Euromate Luftreiniger
Im Kampf gegen die Corona-Pandemie wurden zahlreiche neue Studien zur Luftreinigung durchgeführt, zum Beispiel jene von Christian J. Kähler, Thomas Fuchs und Rainer Hain von der Universität der Bundeswehr München, Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass Raumluftreiniger effektiv gegen die Verbreitung von in Aerosolen hängenden Viren wirken. Besonders effektiv ist diese Wirkung in Kombination mit Abstand und Masken für den Nahbereich. Wichtig ist jedoch, dass es sich um zertifizierte Luftreiniger handelt, die die passenden Filter verwenden, im Idealfall in Kombination. Aus diesem Grund verfügen die Luftreiniger von Euromate wie der Vision Air BlueLine MicrobeFree sowohl über Vorfilter als auch über HEPA-Filter der Klasse H13 oder H14, Aktivkohle-, Silberionen- und UV-C-Filter.

Luftreiniger gegen Viren und Bakterien

PAS (Pure Air Shield) 3300 von Euromate. Stark, leise, zertifiziert
Euromate Luftreiniger
Für einen optimalen Schutz gegen Viren und Bakterien hat Euromate verschiedene Luftreiniger für unterschiedliche Einsatzzwecke entwickelt: Für kleine und mittlere Räume empfiehlt sich der VisionAir MicrobeFree, für größere Räume und Klassenzimmer der PAS 3300 sowie für Hallen im Bereich von Industrie, Lager, Logistik und Event-Locations der zum Virenfänger umrüstbare DFI 8500. "Auch nach der Pandemie wird der Luftfilter Sinn machen, da ich denke, dass auch für Allergiker für bessere Luft gesorgt wird. Ich bin davon nicht betroffen, aber unser Restaurantleiter hatte eine spürbare Verbesserung seiner Allergieprobleme. Anderen Gastwirten kann ich den VisionAir MicrobeFree sehr empfehlen, gerade weil er im Moment kostenneutral ist dank der Fördermittel", teilt Sebastian Höptner von der Gastwirtschaft "Erbsenkrug" in Bielefeld seine Erfahrungen. Auf die Frage der Wirksamkeit antwortet zudem der Aerosolforscher Prof. Dr. Christian Kähler: "Diese Geräte sind seit 50 Jahren im Einsatz, in vielen Krankenhäusern weltweit. Die sind genau für diesen Zweck gefertigt worden. Wie gesagt, seit Jahrzehnten bewährt. Da gibt's gar keine Frage dran, ob die funktionieren oder nicht."