HOME
Anzeige
Medizinstudium Ausland

Medizinstudium ohne Wartezeit und NC im Ausland absolvieren

Viele Abiturienten träumen davon, ein Medizinstudium absolvieren zu können. Doch in Deutschland ist dies an sehr hohe Zugangsvoraussetzungen gekoppelt, die nicht zwingend etwas mit der tatsächlichen Eignung zu tun haben. Hier geht es vielmehr um ein Abitur mit einem hervorragenden Notendurchschnitt, und wer dies nicht vorweisen kann, muss eine lange Wartezeit in Kauf nehmen. Dazu ist nicht jeder bereit, da wichtige Jahre verloren gehen und der Einstieg in den Beruf viel später erfolgt. Aber es gibt eine hochwertige Alternative, denn ein Medizinstudium kann auch im Ausland absolviert werden.

Medizin

Erstklassige Universitäten mit hochqualifizierter Ausbildung

Angehende Studierende, die einen Studienplatz in Human-, Tier- oder Zahnmedizin anstreben, können diesen an einer erstklassigen Universität im Ausland erhalten. Zur Auswahl stehen die Unis in Prag, Bratislava, Pilsen, Brünn, Königgrätz, Olmütz, Kaschau und Martin. Hier können sich die Interessenten bewerben, denn hier geht es nicht um einen guten NC oder Wartezeit, sondern es muss ein Aufnahmetest bestanden werden. Mit der entsprechenden Vorbereitung ist dieser Test gut zu schaffen. Wer sich unsicher fühlt, kann im Vorfeld an einem Vorbereitungskurs teilnehmen, um für alle Aufgaben bestens gewappnet zu sein.

Traum vom Medizinstudium im Ausland erfüllen

Auf der Online-Plattform medizin-in-europa.de finden angehende Studierende viele Angebote, um sich für ein Medizinstudium im Ausland zu bewerben. Die Studienplatzvermittlung hilft dabei, den Traum vom Studium der Human-, Tier- oder Zahnmedizin zu verwirklichen. Sie ist Kooperationspartner von vielen Universitäten und organisiert Aufnahmetests meist direkt in Deutschland, damit der Bewerber bzw. die Bewerberin keine großen Fahrten auf sich nehmen muss. Die Vorbereitung auf den Test wird von medizin-in-europa.de optimal gesteuert, denn es werden umfangreiche und bewährte Lernmaterialien eingesetzt. Das alles führt dazu, dass die Vermittlungsquote von medizin-in-europa.de konstant bei rund 90 Prozent liegt.

Studienplatzvermittlung von Ärzten gegründet

Das Medizinstudium in Ausland findet an hochangesehen Universitäten statt, und entsprechend hochwertig sind auch die Abschlüsse, die dort erreicht werden. Die Ausbildung wird unter deutschen Kollegen anerkannt, da sie eine hohe Qualität liefert und somit schon viele kompetente Ärzte hervorgebracht hat. Die Studienplatzvermittlung medizin-in-europa.de wurde von Ärzten gegründet, die ebenfalls ihr Medizinstudium im Ausland erfolgreich absolviert und in Deutschland praktiziert haben. So entstand die Idee, jungen Studierenden den Einstieg ins Medizinstudium zu erleichtern und sie optimal zu beraten. Dabei endet die Betreuung nicht mit der Vermittlung des Studienplatzes, sondern wird auch während des Studiums fortgesetzt. Hilfe bietet medizin-in-europa.de auch bei Problemen mit der Wohnung oder bei der Beantragung einer finanziellen Förderung.

Die Studienplatzvermittlung medizin-in-europa.de erstattet auf Wunsch die Gebühren zurück, falls kein Studienplatz vermittelt werden kann. Eine Informationsmappe kann jederzeit kostenlos und unverbindlich angefordert werden, um noch einmal alles nachlesen zu können.

 
stern distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seite.