Novum Verlag bewertungen Veröffentlichungen beim novum Verlag: Sind die Bewertungen berechtigt?

© Fotolia
Autoren haben heute unzählige Möglichkeiten, ihre Bücher auch abseits der etablierten Verlagswelt zu veröffentlichen. Ein solche Möglichkeit bietet ihnen etwa der familiengeführte novum Verlag. Die Bewertungen, auf die man im Internet stößt, sind jedoch nicht immer positiv. Ein Grund, sich das Modell etwas genauer anzuschauen.

Neuautoren haben es nicht leicht

Ein Buch zu schreiben ist schwer - einen Verlag dafür zu finden häufig noch schwerer
Verlage haben ein gutes Gespür dafür, was gerade am Buchmarkt beliebt ist und welche Titel beim Publikum gut ankommen. In die Zukunft blicken können aber auch sie nicht, und so ist jede Neuerscheinung mit einem finanziellen Risiko verbunden, das klassische Verlage ganz alleine tragen müssen. Gerade kleine Verlage haben hier nur wenig Spielraum und müssen oftmals zähneknirschend Manuskripte ablehnen, von denen sie eigentlich angetan sind. Die Chancen, bei einem Branchenriesen unterzukommen, stehen für Neuautoren allerdings keineswegs besser, zumal es kaum noch Großverlage gibt, die unaufgefordert eingesandte Manuskripte akzeptieren. Eine Absage ist daher nicht als vernichtendes Qualitätsurteil zu werten, denn auch Verlage müssen letztlich wirtschaftlich denken, um auch morgen noch Bücher auf den Markt bringen zu können. So verwundert es kaum, dass Neuautoren in der Literaturbranche einen äußerst schweren Stand haben.

Zum Thema

Vom Self-Publishing bis zum Druckkostenzuschuss

Lektorat, Layout, Druck, Marketing und Vertrieb: Ein Buch ist mehr als nur ein gebundenes Manuskript
Nun gibt es aber eine Vielzahl an Neuautoren, die ihren Traum vom eigenen Buch nicht einfach ad acta legen wollen. Heute müssen sie dies auch nicht tun, denn neben den klassischen Verlagen existieren mittlerweile auch andere Möglichkeiten, ein Buch zu veröffentlichen. Dazu gehört die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und das Buch auf eigene Kosten zu veröffentlichen - inklusive Lektorat, Korrektorat, Layout, diversen Marketingmaßnahmen & Co. Natürlich steht es den Autoren dabei frei, auf Marketingmaßnahmen zu verzichten oder das Cover selbst zu gestalten, ob das Buch dann allerdings auch vom Buchhandel wahrgenommen wird und seine Leser findet, darf bezweifelt werden.

novum Verlag: Wie sich Bewertungen begründen

Der novum Verlag bietet vor allem neuen Autoren eine echte Chance
Eine weitere Alternative zur klassischen Veröffentlichung über einen etablierten Verlag stellen Verlage dar, die die Autoren an den Kosten einer Veröffentlichung beteiligen. Dies kann, muss aber nicht zwangsläufig auch die Kosten für den Buchdruck beinhalten. Beim novum Verlag etwa müssen sich die Autoren nicht an den Druckkosten beteiligen - lediglich beim Lektorat, der Gestaltung des Covers, Layout, Marketing und Vertrieb leisten sie einen Eigenanteil. Welche Leistungen es genau sein sollen, entscheiden die Autoren individuell; vom Lektorat bis hin zu Vorstellungen auf großen Buchmessen stehen ihnen zahlreiche Möglichkeiten offen. Das erlaubt es dem novum Verlag, auch neuen und unbekannten Autoren die Chance zu geben, auf dem Buchmarkt Fuß zu fassen. Das Konzept funktioniert: Zahlreiche Titel des Verlags wurden bereits mit Literaturpreisen ausgezeichnet, verfilmt und auch in andere Sprachen übersetzt. Dass sich im Internet dennoch hin und wieder negative Bewertungen des Verlags finden lassen, ist eher einer grundsätzlichen Skepsis gegenüber einem solchen Geschäftsmodell geschuldet. Letztlich müssen Autoren selbst entscheiden, welchen Weg sie gehen möchten. Wenn man jedoch nicht bereit ist, ins eigene Lebenswerk zu investieren, wieso sollte es jemand anders sein?