ökologische Verpackung Darum lohnt sich eine ökologische Verpackung für Verbraucher und Unternehmen gleichermaßen

© DE-PACK GmbH & Co. KG
Wer die Umwelt schonen will, muss Abfall vermeiden. Und auf eine ökologische Verpackung setzen, die zu 100 Prozent biologisch abbaubar ist und sogar mit dem Altpapier entsorgt werden kann. Dass dies in der Realität längst auch im großen Stil funktioniert, beweisen die innovativen Verpackungen von DE-PACK, die auf einen achtsamen Umgang mit der Umwelt abzielen.

Verbraucher legen mehr Wert auf Nachhaltigkeit

Das Bewusstsein für den eigenen ökologischen Fußabdruck ist in den letzten Jahren bei vielen Menschen exponentiell gestiegen. Ein umweltbewusstes Leben liegt geradezu im Trend, immer mehr Konsumenten legen nicht mehr nur Wert auf fair produzierte Waren und Lebensmittel, sondern auch auf deren Verpackung.

An erster Stelle sollte immer die Vermeidung unnötiger Verpackungen stehen. Doch viele Lebensmittel und Produkte benötigen zu deren Schutz - während des Transports sowie während deren Lagerung - eine adäquate Verpackung. Die Tatsache, dass die Umwelteigenschaften von Verpackungen mehr und mehr in den Fokus der Öffentlichkeit geraten, übt zunehmend Druck auf Unternehmen aus: Diese sehen sich gezwungen, achtsamer mit natürlichen Ressourcen umzugehen und Plastikmüll zu vermeiden - respektive Verpackungen einzusetzen, die aus umweltfreundlichen Materialien hergestellt werden.

Zum Thema

Ökologische Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen

Beispiele: Ökologische Verpackungen von DE-PACK
© DE-PACK GmbH & Co. KG
Um diesen neuen Herausforderungen des Marktes gerecht zu werden, setzt das Unternehmen DE-PACK mit seiner Produktgruppe reinpapier® auf umweltfreundliche Verpackungslösungen - die der stetig steigenden Nachfrage schon jetzt gerecht werden. So verspricht reinpapier®, 100 Prozent ökologische und 100 Prozent kompostierbare Verpackungen für nahezu alle Produktbereiche.

Um dies zu erreichen, müssen die Emissionswerte während der Produktion niedrig sein und die verwendeten Rohstoffen aus natürlichen, nachwachsenden Ressourcen bestehen. Nur so, da ist man sich bei DE-PACK sicher, können die Umweltauswirkungen durch den Verpackungsmüll langfristig vermindert werden.

Bei DE-PACK werden daher Endmaterialien wie Wellpappe oder Papier genutzt, da diese umweltschonend, weil aus nachwachsenden Rohstoffen, sind: Zellstofffasern für die Wellpappenrohpapiere, die aus Altpapier gewonnen werden, sowie zusätzlich Mais-, Weizen- oder Kartoffelstärke für den Leim. Zudem benötigte Frischfasern stammen von Bruch- und Durchforstungsholz aus nachhaltig bewirtschafteten Waldgebieten. Auf Kunststoffe oder andere chemische Zusätze wird bei der Eco-Produktlinie reinpapier® vollständig verzichtet.

reinpapier®: ökologische Verpackungen von DE-PACK

100 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt
© DE-PACK GmbH & Co. KG
Mit der Produktgruppe reinpapier® setzt DE-PACK neue Standards auf dem Segment ökologischer Verpackungen. Dank seiner außergewöhnlich guten Eigenschaften kann reinpapier® optimal für nachhaltige Verpackungsprojekte genutzt werden - es ist, nach DIN ISO EN 13432, recyclebar und vollständig kompostierbar.

Auch Unternehmen profitieren von den nachhaltigen reinpapier®-Verpackungen - hinsichtlich des eigenes Images sowie finanziell. So beweist reinpapier®, dass Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sich nicht ausschließen. Im Gegenteil. Nachhaltigkeit sollte in jede moderne Wirtschaftsrechnung einfließen, schließlich streben Unternehmen in der Regel nach anhaltendem Erfolg, der nicht nach kurzer Zeit abebbt.