HOME
Anzeige
Persönlichkeitsmodelle

Persönlichkeitsmodelle auf dem Prüfstand: Was verraten sie wirklich?

Heute existieren unzählige Persönlichkeitsmodelle, die alle das gleiche Ziel verfolgen: den Menschen in seiner Einzigartigkeit zu begreifen. Die meisten Anbieter solcher Modelle setzen auf proprietäre Systeme und preisen ihre Profile als die besten an. Wer solche Persönlichkeitsmodelle etwa beim Recruiting effektiv einsetzen möchte, muss sich jedoch ihrer Stärken und Schwächen bewusst sein.

Business & Wirtschaft

Was verraten Persönlichkeitsmodelle über einen Menschen?

Persönlichkeitsmodelle geben Hinweise darauf, wie sich Menschen normalerweise verhalten, wie sie auf Stresssituationen reagieren und welche Umgebung sie bevorzugen. Sie verraten auch einiges darüber, welche Faktoren dabei eine Rolle spielen, welche Reize also eine Stressreaktion verursachen und welche sie motivieren. Mithilfe von Persönlichkeitsmodellen lassen sich aber auch tiefer liegende Schichten der Persönlichkeit ergründen, also etwa die Wahrnehmung der eigenen Person und anderer Menschen, der Umgang mit inneren und äußeren Spannungen oder auch die Frage, wie stark das Selbstvertrauen einer Person ausgebildet ist.

Im Business-Umfeld greifen Recruiter gern auf Persönlichkeitsmodelle zurück, um dem Menschen hinter dem Kandidaten näher zu kommen und die Wahrscheinlichkeit einer Fehleinstellung zu minimieren. Aber auch in Trainingssituationen können solche Modelle hilfreich sein, da sie Selbstreflexion ermöglichen, die wiederum die Basis für positive Veränderungen bildet. Die drei wichtigsten Elemente, die dabei eine Rolle spielen und die Leistungsfähigkeit eines Menschen bestimmen, sind Motivation, Fleiß und die Intelligenz. Letztere ist mit dem Erreichen des Erwachsenenalters mehr oder minder ausgebildet, und auch Fleiß ist ein Faktor, der ab einem bestimmten Alter kaum noch beeinflusst werden kann. Wer hier nicht früh die Weichen stellt, wird es später nicht mehr können. Wie fleißig ein Mensch ist, lässt sich allerdings leider bis heute nicht messen.

Die Grenzen eines Persönlichkeitsmodells

Doch auch wenn eine Person alle existierenden Persönlichkeitsmodelle ausfüllen würde, würde dies kaum die Frage beantworten, wer sie wirklich ist. Jede erlebte Sekunde hat dazu beigetragen, sie in ihrer Einzigartigkeit zu formen. Jedes Persönlichkeitsmodell ist somit nur bedingt aussagekräftig und in seiner Betrachtung des Menschen begrenzt. Dass sich solche Profile im Recruiting dennoch großer Beliebtheit erfreuen, liegt nicht zuletzt daran, dass man im Falle einer Fehlentscheidung mit einem Schulterzucken auf sie verweisen kann. Sind Profile deshalb unnütz? Keineswegs. Es empfiehlt sich aber, fürs Recruiting zwei oder sogar drei Profile zu nutzen, ohne dabei zu vergessen, dass sie die Frage, ob ein Kandidat passt oder nicht, nur zum Teil beantworten können.

Weshalb das DISG-Modell im Business bevorzugt wird

In der Regel stoßen Modelle, die aus dem klinischen auf den Business-Bereich übertragen wurden, auf wenig Akzeptanz. Gern wird aber auf das DISG-Modell zurückgegriffen. Dieses Modell stammt nicht aus der Pathologie, sondern basiert auf reiner Beobachtung und beschreibt das normale Verhalten von Menschen in bestimmten Situationen und einer bestimmten Umgebung. Dabei hat sich die Beschreibung des menschlichen Verhaltens im Laufe der Zeit nur bedingt verändert - schon Aristoteles und Hippokrates machten Beobachtungen, die mit den heutigen deckungsgleich sind. DISG besitzt darüber hinaus den Vorteil, dass keinerlei psychologische Vorkenntnisse vonnöten sind. Sämtliche Aussagen im Profil sind in Prosa gehalten, sodass jeder, der der deutschen Sprache in Wort und Schrift mächtig ist, sie problemlos verstehen kann.

Das Netzwerk Training-Beratung-Coaching gibt Trainern, Beratern und Coaches genauso wie den Anbietern von Persönlichkeitstests die Möglichkeit, sich mit ihrer Adresse einzutragen und so Teil des Netzwerks zu werden. Dabei handelt es sich um eine reine Informationsplattform für alle, die nach Persönlichkeitstest für den Business-Bereich suchen.

 
stern distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seite.