PH Wert messen Den pH-Wert messen – einfach und präzise mit einem elektronischen pH-Meter

© Das leicht zu bedienende PCE-PH16 bei der pH-Wert Messung von Poolwasser // © PCE Deutschland GmbH
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den pH-Wert zu bestimmen. Eine sehr einfach zu handhabende und seit langem genutzte Methode ist die Verwendung von Indikatorfarbstoffen. Vom Lackmuspapier und anderen Teststreifen kann der pH-Wert allerdings meist nur relativ grob als ganzzahliger Wert oder über einen begrenzten Messbereich bestimmt werden. Dagegen zeigen bereits einfache elektronische pH-Messgeräte den pH-Wert mit zwei Nachkommastellen über den gesamten Bereich von 0,00 bis 14,00.

Gründe für die pH-Wert-Messung

In Gärtnereien werden pH-Meter genutzt, um den Boden-pH-Wert passend für die jeweiligen Pflanzen einstellen zu können
Der pH-Wert gibt an, wie sauer beziehungsweise alkalisch eine wässrige Lösung ist.
Jeder kennt den Begriff sauer und die Wirkung von Essig und Zitronensaft. Auf der entgegengesetzten Seite der pH-Wert-Skala oberhalb des neutralen Wertes 7,0 stehen die alkalischen Laugen beziehungsweise Basen, zu denen normale Seife, Bleichmittel, Beton und Natronlauge gehören. Während wir täglich von vielen sauer oder basisch wirkenden Stoffen umgeben sind, ohne dies direkt zu spüren, hat der pH-Wert gravierenden Einfluss auf den Ablauf vieler Prozesse. Hier einige Beispiele:

Der pH-Wert beim Menschen
Für viele biochemische Prozesse im Körper pegelt sich der pH-Wert durch komplizierte Prozesse auf den benötigten Bereich ein. Weicht der pH-Wert im Blut von den Normwerten ab, ist das ein Hinweis auf bestimmte Störungen oder Krankheiten. Der Säureschutz der Haut mit einem pH-Wert von 5,5 regeneriert sich in der Regel selbst. Bei empfindlicher Haut und häufiger Anwendung ist aber zu empfehlen, Waschsubstanzen und Kosmetika mit hautneutralem pH-Wert zu nutzen.

Der pH-Wert für Pflanzen
Der pH-Wert des Bodens beeinflusst die Aufnahmefähigkeit der Wurzeln für Nährstoffe und Spurenelemente. Die meisten Nutzpflanzen benötigen bei mittelschweren Böden einen pH-Wert zwischen 5,7 und 6,5. Der aktuelle pH-Wert kann mit einem pH-Meter für Böden bestimmt und durch gezielte Bodenverbesserung an die Bedürfnisse der jeweiligen Pflanzen angepasst werden.

Der pH-Wert in Pools und Schwimmbädern
Der pH-Wert kann mit einem pH-Messgerät bestimmt und bei Bedarf durch Zugabe bestimmter Stoffe angepasst werden. Der Wert soll nach DIN 19643 auf 6,5 bis 7,6 eingestellt werden. Empfohlen werden Werte zwischen 7,0 und 7,4, während Trinkwasser Werte zwischen 6,0 und 8,5 haben darf und bei Meerwasser 7,5 bis 8,4 vorliegt. Der pH-Wert des Beckenwassers ist aber einer der ausschlaggebenden Faktoren für die Wirksamkeit der Desinfektions- und Pflegemittel.

Zum Thema

Auswahlkriterien für pH-Meter

Das PCE-PH 22 bei der Messung von Temperatur und pH-Wert im Aquarium
Messbereich, Auflösung und Genauigkeit
Fast alle elektronischen pH-Meter decken den Messbereich von 0 bis 14 ab und zeigen den Wert mit zwei Nachkommastellen an. Die Messgenauigkeit guter Geräte kann dabei bis zu 0,01 betragen.

Temperaturbereich
Da der pH-Wert temperaturabhängig ist, empfiehlt es sich für die meisten Anwendungen, ein Messgerät mit automatischer Temperaturkompensation (ATC) zu wählen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Temperatur der zu messenden Proben im Bereich der Temperaturkompensation liegt.

Kalibrier- und Justagemöglichkeit
Einfache pH-Meter erlauben nur die lineare Anpassung der Werte an einen einzelnen Kalibrierwert mittels Stellschraube. Aufwendigere Geräte verfügen über eine Zwei- oder sogar Dreipunktjustage über interne Algorithmen im pH-Messgerät. Diese sind besser geeignet, wenn exakte Werte benötigt werden.

Elektrodenauswahl
Fast alle pH-Meter arbeiten mit externen Sonden. Diese können einfach ausgetauscht werden, wenn sie abgenutzt sind. Für einige Einsatzzwecke gibt es spezielle pH-Elektroden, zum Beispiel zum Einstechen in Böden oder in Fleisch. Werden besondere Sonden benötigt, sollte geprüft werden, ob diese für das gewünschte Messgerät verfügbar sind. Besitzt das pH-Messgerät eine BNC-Buchse, kann anstelle der ursprünglichen Sonde auch eine beliebige andere pH-Elektrode mit BNC-Stecker verwendet werden.

Zusatzfunktionen am pH-Messgerät
Einige pH-Meter bieten Zusatzfunktionen wie die Speicherung der Messdaten, Schnittstellen zur Übertragung der gespeicherten Daten oder die Möglichkeit, auch andere Werte zu messen. Zu den Parametern, die mit einem entsprechend ausgestatteten pH-Messgerät erfasst werden können, gehören zum Beispiel die Temperatur, die Leitfähigkeit, der Salzgehalt, der TDS-Gehalt und der Redoxwert.

Breites Spektrum für unterschiedliche Ansprüche

Als Anbieter von Mess-, Prüf- und Laborgeräten hat PCE Instruments auch eine Vielzahl an pH-Metern im Angebot. Das von deutschen Ingenieuren gegründete Unternehmen bietet Messgeräte für viele verschiedene Anwendungsbereiche an. Das Portfolio beinhaltet dank langjähriger Kooperation Produkte erstklassiger Hersteller und hauseigene Prüfgeräte, in deren Entwicklung und Herstellung die Erfahrungen aus zwei Jahrzehnten einfließen.

Die Produktpalette reicht im Bereich der pH-Messung von Geräten für Einzelmessungen im Swimmingpool über Geräte zur Dauermessung im Aquarium bis zu professionellen Geräten mit Speicherfunktion und Datenschnittstelle für den Einsatz in Industrie, Gewerbe und Forschung.

Für die verfügbaren pH-Messgeräten bietet PCE Instruments auch die notwendigen Kalibrier- und Aufbewahrungslösungen und spezielle pH-Elektroden für besondere Anwendungen an.