Sonnenschutzfolie Sonnenschutzfolie für Fenster zur Außen- und Innenmontage

© Fotolia
Eine Sonnenschutzfolie kann eine sinnvolle Lösung sein, wenn es darum geht, Temperaturen innerhalb von Gebäuden zu regulieren und sich vor UV-Strahlung zu schützen.

Gegen Hitzeentwicklung und UV-Strahlung

Gerade in Dachgeschosszimmern ist es im Hochsommer oft heiß. Wenn sich Zimmer durch die Sonneneinstrahlung aufheizen, müssen Klimageräte dafür sorgen, dass die Hitze nach draußen befördert wird. Besser ist es jedoch, wenn die Hitze gar nicht erst in den Raum gelangt. Dafür können Sonnenschutzfolien sorgen, die in der Regel außen am Fenster angebracht werden und einen Großteil der Strahlen direkt wieder zurück schicken.

Der Effekt: Im Raum bleibt es angenehmen kühl. Je nach gewähltem Modell kann die Raumtemperatur um bis zu 99 Prozent gesenkt werden, was nicht nur das Leben in Wohnräumen angenehmer macht, sondern auch das Klima in Büroräumen verbessert. Wer über viele schräge Fenster, Doppelverglasung oder Dachfenster verfügt, muss bei der Montage von Sonnenschutzfolien allerdings beachten, auf welcher Seite die Folie verklebt werden darf.

Zum Thema

Sonnenschutzfolie zur Innen- und Außenmontage

Schutzfolien gibt es grundsätzlich zur Innen- wie zur Außenmontage. Die Frage, ob Sonnenschutzfolien außen oder innen angebracht werden sollten, hängt grundsätzlich vom Glastyp ab. Bei Einfachverglasungen können Fensterfolien und Sonnenschutzfolien nach technischer Möglichkeit oder dem persönlichen Geschmack außen oder innen montiert werden.

Bei Doppelgläsern, Dreifachgläsern, Schrägfenstern, Dachfenstern, Überkopfverglasungen, Sonnenschutzgläsern, Wärmeschutzgläsern und Sicherheitsgläsern wird die Außenmontage der normalen Fensterfolien oder Sonnenschutzfolien empfohlen. Außerdem sollten Sonnenschutzfolien nicht teilflächig verklebt werden. Das Glas und die Zwischenräume der Doppelverglasungen können sich aufheizen. Temperaturschwankungen könnten dann durch die Spannungsveränderungen zu einem Glasbruch führen. Sonnenschutzfolien und Fensterfolien, die nicht spiegeln, stark reflektieren oder absorbieren, sind davon nicht betroffen.

Ohne Kleber kommen die selbsthaftenden Adhäsionsfolien für die Innenmontage aus. Diese weichen Klebefolien sind kaum zu sehen und bieten einen sehr hohen Sichtschutz am Tag und bei Nacht. Mithilfe von Wasser und einem Rakel werden die Adhäsionsfolien auf den gewünschten Untergrund angebracht. Durch das Schwimmen der Folie auf dem Wasserfilm kann sie nach den eigenen Wünschen entsprechend ausgerichtet werden. Mit dem Rakel werden die Luftblasen und das Wasser hinter der Folie ausgestrichen. Somit ist eine exakte Ausrichtung möglich.

Professioneller Anbieter für Sonnenschutzfolie

Der Anbieter folienmarkt.de ist Generalimporteur und Distributor Für Fensterfolie, Sonnenschutzfolie und Sichtschutzfolie seit 1978. Als Spezialist für Folien aller Art bietet das Unternehmen Autofolien, Sonnenschutzrollos und Blendschutzfolien für Glas oder Fenster. Ebenfalls im Repertoire befinden sich Milchglasfolien sowie Splitterschutzfolien. Alle Folien können als millimetergenaue Zuschnitte, Meterware oder Rollen bestellt werden.

Mit den hochwertigen Sonnenschutzfolien von folienmarkt.de wird ein effektiver Schutz vor UV-Einstrahlung an Fenster und Glas für Büroräume oder Praxisräume, Wohnräume oder Wintergärten erreicht. Fensterfolien wie Sonnenschutzfolien und Sichtschutzfolien werden von innen oder von außen am Fenster montiert.