Sport Yoga cbd CBD beim Sport − für eine tiefenentspannte Yoga-Session

© HempStrong®
Stress reduzieren, Beweglichkeit sowie Körperhaltung fördern und mehr Achtsamkeit im Alltag erreichen: Yoga ist für immer mehr Menschen weltweit der perfekte Ausgleichssport. Denn mit wohltuenden Yogahaltungen, die durch die richtige Atemtechnik unterstützt werden, werden Körper und Geist in Einklang gebracht. Man kann schneller zur Ruhe kommen und die entspannende Wirkung der verschiedenen Asanas genießen. Die eigenen Yoga-Sessions lassen sich mithilfe des Pflanzenwirkstoffs CBD jetzt noch effektiver gestalten.
Yogis verstehen ihren Körper als ein zusammenhängendes System. Kommt auch nur ein Baustein aus der Balance, kann es zu Einschränkungen und Ungleichgewichten im gesamten Körpersystem kommen. Findet man die innere Mitte nicht wieder, können sich Beschwerden und Krankheiten entwickeln. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass mentale oder körperliche Störungen, die vorkommen, oft an ganz anderer Stelle Beschwerden auslösen können. Yoga ist eine Art, die innere Balance zwischen Körper und Geist zu finden und so die Leistungsfähigkeit des Körpers zu aktivieren.

CBD für Yoga-Sessions − mehr innere Ruhe, bessere Regeneration


Ob Power Yoga, Vinyasa Flow, Prana Yoga oder Bikram-Style − Yoga ist der perfekte Ausgleich zum stressigen Alltag. Wer Schwierigkeiten dabei hat, zur Ruhe zu kommen oder die eigene Balance zu finden, oder einfach nicht abschalten kann, kann Unterstützung durch die ausgleichende Wirkung von CBD (Cannabidiol) erhalten. Der Extrakt aus der Cannabispflanze gilt als schmerzlindernd, krampflösend und entzündungshemmend − ohne dabei psychoaktiv oder berauschend zu sein.

Durch seine Wirkung kann CBD dem Körper außerdem dabei helfen, sich vor und während des Trainings besser zu entspannen und danach schneller zu erholen. Die regenerativen Eigenschaften von CBD können sich bei einer anstrengenden Yoga-Einheit positiv auf lokale Entzündungen der Muskelfasern auswirken und die Muskelentspannung fördern. So lässt sich Muskelkater zum Teil vermeiden. Wer nach einem stressigen Tag also nur schwer zu sich selbst oder seiner inneren Mitte finden kann, kann CBD unterstützend einnehmen.

Es gibt bereits einige prominente Yogis, die ihren Teilnehmern raten, vor dem Training CBD-Öl einzunehmen. Denn sie sind überzeugt, dass es die positiven Aspekte der Yoga-Session verstärken kann - sei es, um die Muskulatur zu lockern, Muskelkater vorzubeugen, den Muskelabbau zu verringern oder ganz einfach, um ruhiger und gelassener zu werden.

Zum Thema

Leistungsniveau aufrechterhalten − CBD als innerer Schutzmantel

CBD-Öle von HempStrong®
Ob Einsteiger oder Profi − für jeden, der Yoga praktiziert, ist eine kräftige Muskulatur sehr wichtig. Konzentration und Körperspannung werden benötigt, um die körperlich anspruchsvollen Übungen korrekt und lange halten zu können.

Die körperliche Leistungsfähigkeit kann durch Alltagssituationen aus dem Gleichgewicht gebracht und beeinträchtigt werden. Denn bei mentalem oder physischem Stress schüttet das Hormonsystem verstärkt Cortisol aus. Untersuchungen der Fachzeitschrift "Annals of Surgery" legen nahe, dass eine hohe Konzentration von katabolischen Hormonen im Blut, wozu auch Cortisol gehört, zu einem verstärkten Muskelabbau im menschlichen Körper führen kann. Als Sportler und Yogi möchte man dies natürlich weitestgehend vermeiden. CBD kann den Körper dabei unterstützen, diese unerwünschten Wirkungen zu dämpfen, indem es unter anderem die Ausschüttung von Cortisol hemmt und so den Cortisolspiegel im Körper senkt.

Die Kombination von CBD und Yoga kann ein längeres Durchhalten von Übungen oder Meditationsphasen, Schutz und schnelle Regeneration der Muskulatur sowie ein tieferes Entspannungserlebnis versprechen.

Wer dies ausprobieren möchte, kann am besten schon einmal seine Matte ausrollen und die Effekte von CBD-Öl auf sich wirken lassen.

CBD − und Yoga für einen entspannten Körper und Geist

Cannabidiol (CBD) gehört neben THC zu den Hauptbestandteilen der Hanfpflanze. Im Gegensatz zu THC ist der Wirkstoff aber nicht psychoaktiv. Die Einnahme von CBD-Produkten verursacht somit keinen Rausch. Stattdessen entfaltet sich die Wirkung unterbewusst und stimuliert das körpereigene Endocannabinoid-System. Über zwei Rezeptoren lassen sich unter anderem die Reaktionen des Immunsystems und die Hormonproduktion beeinflussen. Eng verbunden sind damit essenzielle Körperfunktionen, wie zum Beispiel Müdigkeit, Hunger und Schmerzempfinden.

Über den Onlineshop HempStrong® sind hochwertige CBD-Produkte für Sportler und Yogafans nun auch in Deutschland erhältlich. HempStrong® ist einer der führenden Anbieter in Europa für CBD-Öle mit einem fünf- und zehnprozentigen Wirkstoffgehalt. Die kaltgepressten Öle sind reich an essenziellen Fettsäuren und haben eine leicht milde, nussige Geschmacksnote. Zur Unterstützung der Immunabwehr nach Übungseinheiten oder anstrengenden Training-Sessions sind die Öle von HempStrong® mit Vitamin E angereichert.