Unsichtbare Zahnspange Lippe Unsichtbare Zahnspangen: Kieferorthopädische Spezialisten in der Region Lippe

© Fachzahnärzte für Kieferorthopädie Dr. Kristin Emmerich Dr. Klaus-Otto Räker Dr. Rensche Räker-Eimen
Ein schönes Lächeln macht sympathisch und unterstützt die natürliche Attraktivität. Zahnfehlstellungen hingegen können die Ästhetik beeinträchtigen. So verwundert es nicht, dass sich viele Menschen, denen das perfekte Gebiss nicht von Natur aus gegeben ist, eine Zahnkorrektur wünschen, um die natürliche Ausstrahlung zu unterstützen. Mit modernen kieferorthopädischen Verfahren ist dies möglich - ganz unabhängig vom Lebensalter. Sichtbare Brackets muss dabei niemand mehr in Kauf nehmen. Mit unsichtbaren Zahnspangen wird das perfekte Lächeln dezent und unauffällig erreicht - und das meist sogar in kürzerer Zeit.

Transparente Aligner: Zahnkorrektur, die niemand sieht

Unsichtbare Zahnspangen für Erwachsene
Bei der innovativen Invisalign-Technik werden die Zähne mit durchsichtigen Schienen Schritt für Schritt in die Idealposition gebracht. Die sogenannten Aligner werden mithilfe von Computerdaten hergestellt. Ein Alignerpaar wird etwa zwei Wochen getragen und dann für den nächsten Therapieschritt gegen ein neues ausgetauscht bis das Endergebnis erreicht ist. Wie dieses perfekte Lächeln aussieht, kann dank digitaler Behandlungsplanung übrigens schon vor Beginn am Bildschirm simuliert werden. Dass eine Zahnkorrektur durchgeführt wird, bleibt mit diesen unsichtbaren Zahnspangen ein ganz persönliches Geheimnis des Patienten, da sie nahezu unsichtbar erfolgt.

Dr. Kristin Emmerich, Kieferorthopädin mit Praxen in Lemgo und Lage in der Region Lippe, weiß, dass unsichtbare Zahnspangen vor allem für Menschen, die im Berufsleben stehen und viel kommunizieren müssen, eine sehr gute Alternative zur Versorgung mit Brackets sind.

Zum Thema

Selbstligierende Brackets: Die Innovation bei festsitzenden Zahnspangen

Selbstligierende Brackets
Selbst wer eine festsitzende Zahnspange bevorzugt, muss nicht mehr mit ästhetischen Einschränkungen leben. Zierliche Brackets aus zahnfarbener Keramik lassen die feste Zahnspange nahezu unsichtbar werden. Durch die selbstligierenden Brackets mit einem intelligenten Klick-Mechanismus werden Ligaturen aus Gummi oder Draht unnötig. Das bedeutet ein schnelleres Behandlungsergebnis bei weniger Praxisbesuchen - ein Vorteil, den vor allem berufstätige Patienten zu schätzen wissen.

Außergewöhnlicher Patientenservice

Service für Patienten wird in der Praxis von Dr. Emmerich in der Region Lippe großgeschrieben. So findet das Beratungsgespräch nicht im Behandlungsstuhl statt, sondern in angenehmer Umgebung am Schreibtisch. Statt wie üblich mit Zahnspangenmodellen berät die erfahrene Kieferorthopädin anhand von Vorher-nachher-Bildern bereits erfolgreich behandelter Patienten. Ausschlaggebend sind dabei stets die Wünsche und Anforderungen des Patienten. Auch bei den einzelnen Behandlungsschritten steht Transparenz im Vordergrund. Patienten erhalten durch sogenannte Templates ansprechend aufbereitete und verständliche Informationen per E-Mail. Zudem wird jeder Patient vor, während und nach der Behandlung im praxiseigenen Fotostudio fotografiert, erhält seine Bilder per E-Mail oder als Ausdruck und hat seinen Behandlungsfortschritt so jederzeit vor Augen.

Erstberatungstermine online buchen

Wer einen Erstberatungstermin in der Praxis vereinbaren möchte, kann dies rund um die Uhr und ganz bequem online über die Website www.kfodremmerich.de tun. Nach Buchung des Wunschtermins erfolgt eine Terminbestätigung und der Link zu einem Online-Anamnesebogen wird verschickt. Dieser kann ganz in Ruhe zu Hause ausgefüllt und zurückgeschickt werden. So entfallen lästige Formalien beim ersten Besuch. Ein weiterer Vorteil ist, dass Dr. Kristin Emmerich sich bereits im Vorfeld mit der Situation und den Wünschen des neuen Patienten beschäftigen kann. Auch bei allen weiteren Terminen erfolgt in Echtzeit eine digitale Bestätigung sowie einige Tage vorher eine Erinnerung. Diese enthält die Möglichkeit, den Termin unkompliziert online zu verschieben, sofern einmal etwas dazwischenkommt.