Unternehmensberatung medizin Unternehmensberatung im Bereich ästhetische Medizin: Wie Ärzte, Kliniken und Praxen profitieren können

© Medemie GmbH
Die Anforderungen an medizinische Leistungen steigen stetig. Gerade die ästhetische Medizin beziehungsweise ästhetische Dermatologie spürt diesen Druck. Eine Unternehmensberatung kann Medizin und Pharma auf diesem Gebiet helfen - und Unternehmen so langfristig Wettbewerbsfähigkeit sichern.

Medical Education als Schlüsselelement

adobe.stock/tippapatt
Ob Botoxbehandlung, Hyaluronsäure-Filler oder Facelift - Schönheitsbehandlungen sind gefragt. Vom Trend zur Optimierung profitieren entsprechende Fachärzte. Doch die Patienten erwarten Perfektion. Die Anforderungen an die ästhetische Medizin sind hoch. Leistungen nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Medizintechnik gelten als selbstverständlich. Damit Ärzte, Kliniken und Praxen dieser anspruchsvollen Disziplin langfristig am Markt bestehen können, müssen sie ihr Fachwissen kontinuierlich ausbauen. Und somit ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig stärken.

Medical Education heißt das Zauberwort. Sie ist der Schlüssel zum Behandlungserfolg, zur Patientenzufriedenheit und entscheidend für die Sicherheit. Vorhandene Expertise sollte regelmäßig vertieft und erweitert werden. Geeignete Workshops und Kurse finden die meisten Mediziner heutzutage im Internet - ein Trend, der auch für Pharmafirmen sowie für die Hersteller von Produkten im Bereich der ästhetischen Medizin entscheidend ist. Denn sind sie im Web nicht auffindbar, können sie langfristig am Markt nicht mehr bestehen. Zusätzlich gewinnen digitale Inhalte, sprich digitale Workshops oder Online-Kurse, zunehmend an Bedeutung. Mittels einer starken digitalen Medical-Education-Präsenz sollten Pharma-Firmen diese Entwicklung für sich nutzen.

Zum Thema

Unternehmensberatung stärkt Medizin und Pharma den Rücken

Pharmafirmen oder Kliniken, die ihren Kunden beziehungsweise ihrem Fachpersonal exklusive und individuelle Weiterbildungen anbieten möchten, können sich an die MEDEMIE GmbH wenden. Das Fortbildungszentrum mit Sitz in Düsseldorf bietet hochwertige Schulungen im Bereich der ästhetischen Medizin an. Darunter sind zum Beispiel Anatomiekurse, Workshops aber auch Webinare und Online-Kurse. Die Schulungen von MEDEMIE sollen jeden Behandler sowohl auf professioneller als auch auf persönlicher Ebene stärken.

Auch im Bereich Medical Marketing kann MEDEMIE unterstützen. Dazu zählen beispielsweise die gute Auffindbarkeit im Internet sowie ein seriöser und professioneller Web-Auftritt. Neben digitalen Marketing-Maßnahmen trägt die Offline-Kommunikation ebenso zum Erfolg einer Praxis oder Klinik bei. Diese reicht vom Terminkärtchen über Broschüren bis hin zum Dialogmarketing.

MEDEMIE schafft ein ganzheitliches Praxismarketing

adobe.stock/Pixel-Shot
Ärzte der ästhetischen Medizin haben täglich mit Schönheit und Optimierung zu tun. Ein professioneller digitaler Auftritt ist Grundlage eines starken Praxismarketings. Schließlich sollte sich der Wunsch nach Ästhetik auch auf der entsprechenden Website des Behandlers widerspiegeln. Unseriös wirkende Websites können potenzielle Patienten leicht abschrecken. Das wissen auch die Experten hinter MEDEMIE.

Gemeinsam mit ihren Klienten definieren die Experten der Unternehmensberatung für Medizin Ziele und entwickeln eine individuelle Unternehmensstrategie. Im Rahmen dieser Maßnahmen wird die Website entworfen, gestaltet, strukturiert und mit relevanten Inhalten befüllt. Hochwertige Bilder, verständliche Texte sowie die richtige Prise Empathie dürfen dabei nicht fehlen. Zudem kann das Team von MEDEMIE die Entwicklung der Website übernehmen. Videos etwa bereichern den digitalen Auftritt - vorausgesetzt, sie werden fachmännisch konzipiert und produziert. MEDEMIE sichert einen professionellen Ablauf - vom Storyboard über die Postproduktion bis hin zur zielgruppengerechten Distribution.

Zusätzlich schaffen entsprechend angepasste Print-Materialien einen ganzheitlichen Auftritt der Ärzte, Kliniken und Praxen. Dank der aufgeräumten Strukturen fühlen sich die Patienten gut aufgehoben.