Vasektomie Kompetenz und Erfahrung: Vasektomie beim Spezialisten

© Fotolia
Viele Paare suchen nach Abschluss der Kinderplanung nach einer zuverlässigen, unkomplizierten und günstigen Verhütungsmethode. Die Sterilisation des Mannes – die sogenannte Vasektomie – kann all diese Anforderungen erfüllen. Beeinflusst von der hormonfreien Methode wird nur die Zeugungsfähigkeit, nicht aber die Erektionsfähigkeit des Mannes. Es ist empfehlenswert, den kleinen Eingriff von einem erfahrenen Urologen durchführen zu lassen.

Sicher verhüten dank Vasektomie

Die Suche nach der richtigen Verhütung führt vor allem Paare mit einer abgeschlossenen Kinderplanung zur Sterilisation. Aber auch Single-Männer, die auf keinen Fall eigene Kinder zeugen möchten, beschäftigen sich mit dieser Verhütungsmethode. Weil sie wesentlich einfacher und risikoärmer ist, wird die Sterilisation beim Mann – die Vasektomie – deutlich häufiger zur Verhütung eingesetzt als die Sterilisation der Frau.

Bedenken haben Männer meist im Hinblick auf ihre Männlichkeit. Diese Sorgen sind unbegründet. Die Vasektomie greift in keiner Weise in den Hormonhaushalt oder die Erektionsfähigkeit ein. Lediglich die Zeugungsfähigkeit wird nahezu immer auf Null gesetzt. Damit ist die Vasektomie zuverlässiger und günstiger als alle anderen Verhütungsmethoden wie die Pille oder Kondome.

Ablauf und Nachsorge: So läuft die Vasektomie ab

Die Sterilisation des Mannes bedarf eines kleinen Eingriffs: Über einen winzigen Zugang im Hodensack werden die Samenleiter vorgelagert, durchtrennt und verödet. Das verhindert, dass Spermien von den Hoden in das hauptsächlich in der Prostata gebildete Ejakulat gelangen. Weil die Spermien nur unter zehn Prozent des Ejakulats ausmachen, bleibt das Gefühl beim Samenerguss unverändert.

Die Vasektomie sollte immer individuell geplant und durchgeführt werden. Es gibt einige kleine Unterschiede in der Operationstechnik, welche eine Anpassung an die Bedürfnisse des einzelnen Mannes erlauben. Zu Komplikationen kommt es selten. Dennoch sollte sich der Patient für einige Tage schonen und auf Geschlechtsverkehr verzichten.

Experten für Vasektomie: Kölner Praxis "Urologie am Ring"

Bei der Auswahl der richtigen Praxis für die Vasektomie lohnt es sich, auf die Anzahl der durchgeführten Behandlungen zu achten. Denn Urologen, welche diesen Eingriff regelmäßig durchführen, haben mehr Erfahrung und ein breiteres Spektrum an Methoden. Die Anwendung eines maßgeschneiderten OP-Verfahrens senkt das Risiko von Komplikationen. Eine solche Praxis ist die Urologie am Ring in Köln, wo jährlich mehrere Hundert Vasektomien durchgeführt werden. Die erfahrenen Urologen Dr. Marc Birkhahn und Dr. Oliver Gralla betreuen dabei nicht nur Männer aus Köln und Umgebung, sondern auch aus ganz Deutschland. Das professionelle und zugleich freundliche Ambiente der Praxis und die Kompetenz der Urologen bauen das Vertrauen auf, welches Männer bei diesem Schritt der Verhütung benötigen.