Veganes Creatin Veganes Creatin – die Nahrungsergänzung für wirkungsvolles Krafttraining

© Fotolia
Creatin ist die vielleicht am gründlichsten untersuchte Leistungssubstanz im Bodybuilding und Kraftsport, seine Schlüsselrolle als Energiespeicher bei intensiver Muskelbeanspruchung vielfach belegt. Nun ist die Aminosäuren-Verbindung am meisten in tierischer Nahrung enthalten, in rotem Fleisch und Fisch. Die Lösung für – nicht nur vegane – Sportler liegt daher in der Nahrungsergänzung durch veganes Creatin.

Ohne Energiespeicher geht im Sport gar nichts

Die biochemische Substanz Creatin setzt sich zusammen aus den Aminosäuren Arginin, Glycin und Methionin. Sie wird zum Teil vom menschlichen Körper selbst produziert, zum größeren Anteil aber über die tägliche Nahrung eingenommen. Creatin versorgt die Muskeln bei jeder Kontraktion mit Energie, muss also in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Die Muskelfasern und auch das Gehirn – Organe mit hohem Energiebedarf – speichern die Verbindung daher als Creatin-Phosphat.

Wo der normale Tagesbedarf des Menschen bei etwa zwei Gramm Creatin liegt, haben Sportler, die regelmäßig und intensiv Krafttraining betreiben, einen erhöhten Bedarf. Nun sind die wichtigsten natürlichen Quellen (rotes) Fleisch und Fisch (kréas, griechisch für "Fleisch"), ein Kilogramm enthält zwischen zwei und sieben Gramm Creatin. In pflanzlicher Nahrung ist es hingegen kaum enthalten. Die Eigenproduktion des Körpers wiederum reicht nicht aus, um einer Unterversorgung vorzubeugen. Was also tun? Schließlich möchte kein Kraftsportler täglich mehr als ein Kilo Rind verzehren müssen.

Zum Thema

Veganes Creatin – nicht nur für vegane Athleten

Die Lösung liegt in der Nahrungsergänzung durch Creatin, sie kann den Energiespeicher der Muskulatur bei intensiver Kurzzeitbelastung deutlich verbessern. Innerhalb der Europäischen Union ist für entsprechende Supplements folgende gesundheitsbezogene Aussage zugelassen: "Creatin erhöht die körperliche Leistung bei Schnellkrafttraining im Rahmen kurzzeitiger intensiver körperlicher Betätigung. Die Angabe darf nur für Lebensmittel verwendet werden, deren Verzehr eine tägliche Aufnahme von drei Gramm Creatin gewährleistet." Was aber machen Kraftsportler, die sich vegan ernähren und daher noch weniger auf ein Ergänzungsmittel verzichten können? An diesem Punkt kommt Götterspeise ins Spiel.

Richtig gelesen, Götterspeise. Die von Tim Stiemer und Chris Eikelmeier gegründete Götterspeise UG mit Sitz in Warstein-Belecke ist ein Start-up der Nahrungsergänzungsmittel-Branche, das sich spezialisiert hat auf die Versorgung von Kraft-, Ausdauer-, Kampf- und Mannschaftssportlern sowie von Menschen, die sich vegan ernähren. Der Entschluss, selbst Supplements zu produzieren, fiel, als die beiden sportbegeisterten Kumpel auf der Suche nach art- und umweltgerecht erzeugten, zusatzstofffreien, wirksamen und geschmacklich überzeugenden Produkten waren - und weltweit nicht fündig wurden. So nahmen sie die Angelegenheit selbst in die Hand.

Bei Thors Ziegenbock – das donnert rein

Unter Namen, die der nordischen Mythologie entnommen wurden, bietet Götterspeise nun ein breites Angebot hochwertiger, in Deutschland produzierter Supplements an, deren Formulierungen und Dosierung den aktuellsten Studien folgen und deren Qualität stetiger Kontrolle unterliegt. Im Portfolio befindet sich mit Tanngrisnir auch ein hochwirksames veganes Creatin-Supplement.

Tanngrisnir enthält die wichtigsten Substanzen von Fleisch: Creatin für die Schnell- und Maximalkraft, Carnosin als Vorstufe des Beta-Alanin für die Kraftausdauer und als Milchsäurepuffer sowie die essentiellen L-Carnitin und Taurin. Die Anreicherung mit Vitamin A, Vitamin B12, Glyzin, Zink und Magnesium in biologisch hochwertiger Form bei optimaler Dosierung runden das vollständig vegan hergestellte Produkt ab zum idealen Supplement bei anspruchsvollem Krafttraining.

Ab drei Einheiten ist Tanngrisnir mit einem Rabatt von drei Prozent zu beziehen, ab fünf Einheiten sparen Kunden sogar fünf Prozent. Die Lieferung erfolgt ab einem Warenwert von 185 Euro versandkostenfrei innerhalb Deutschlands, bei Lieferung in andere Länder ab 215 Euro. Und wer jetzt noch wissen will, was "Tanngrisnir" bedeutet – die erstaunliche Erklärung findet sich hier.