HOME
Anzeige
Vermögensverwaltung Hamburg

Herausforderung Vermögensverwaltung: In Hamburg beraten Experten

Wer hierzulande Anleger im Hinblick auf Kapital- und Vermögensanlagen beraten möchte, benötigt dafür eine behördliche Erlaubnis. Die einfachste Variante ist die Erlaubnis nach Paragraf 34f der Gewerbeordnung. Diese ist bei der zuständigen Handelskammer zu beantragen. Trotzdem sorgen unzählige rechtliche Auflagen dafür, dass eine Papierflut entsteht. Hier kann die Kooperation mit einer Vermögensverwaltung aus Hamburg insbesondere für Fondsvermittler vorteilhaft sein.

Finanzen & Immobilien

Hoher administrativer Arbeitsaufwand bei vielen Fondsvermittlern

Aufgrund der zahlreichen rechtlichen Auflagen haben Fondsvermittler in Deutschland einen oft erheblichen Arbeitsaufwand. Dieser verursacht zum einen hohe Kosten, zum anderen leidet oft auch die Qualität der Beratung. Dies wiederum hat zur Folge, dass die entsprechenden Fondsvermittler nicht so viele Kunden haben, wie sie vom Potenzial her eigentlich haben könnten. Es gibt jedoch eine Lösung für dieses Problem: die Kooperation mit einem lizenzierten Vermögensverwalter.

Fondsvermittler profitieren von der höchsten Erlaubnis des Vermögensverwalters

In Deutschland ist die höchste Erlaubnis, die im Finanzbereich vergeben wird, die der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Wer diese Erlaubnis besitzt, darf auch die Vermögensverwaltung durchführen und in dem Zusammenhang mittels einer Vollmacht Mandate für die entsprechenden Kunden vornehmen. Anders ausgedrückt: Der Vermögensverwalter hat das Recht, nach eigenem Ermessen und auf Grundlage seines Fachwissens Transaktionen für den Kunden durchzuführen. Daher bedarf es keiner expliziten erneuten Erlaubnis des jeweiligen Anlegers. Beim Fondsvermittler hingegen wäre es obligatorisch, sich jede Transaktion vom Kunden durch seine Unterschrift bestätigen zu lassen. Daher ist es Fondsvermittlern mittels einer Kooperation mit einem lizenzierten Vermögensverwalter möglich, durch Ausnutzen der Vollmacht den Arbeitsaufwand deutlich zu minimieren.

Vermögensverwaltung in Hamburg: NFS Hamburger Vermögen GmbH kooperiert mit Fondsvermittlern

Eine bekannte Vermögensverwaltung in Hamburg, die sich auf die Unterstützung von Fondsvermittlern spezialisiert hat, ist die NFS Hamburger Vermögen GmbH. Das Unternehmen ist bundesweit tätig und kooperiert mit mehr als 500 Vermittlern. Dabei wird insgesamt Vermögen von rund 900 Millionen Euro von mehr als 8.000 Anlegern verwaltet. Durch die Kooperation mit den Fondsvermittlern werden für beide Seiten Synergie-Effekte geschaffen, die sich vorteilhaft auf das gesamte Geschäft auswirken.

Fondsvermittler können durch eine Kooperation mit einem lizenzierten Vermögensverwalter die Menge an Papierflut und Arbeit reduzieren. Auf eine solche Zusammenarbeit hat sich die NFS Hamburger Vermögen GmbH spezialisiert, sie stellt ihren Service Fondsvermittlern zur Verfügung.

 
stern distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Seite.