Vitamin a tropfen Wann ist es sinnvoll, den Körper mit Vitamin-A-Tropfen zu unterstützen?

© Fotolia
Gesunde Ernährung und die eigenen geschmacklichen Vorlieben passen nicht immer zueinander. Zudem erschwert es der tägliche Stress im Job und im Alltag, auf eine regelmäßige und ausgewogene Nahrungszufuhr zu achten. Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin A in Tropfen können eine sinnvolle Option sein, doch sollte immer auf Qualität und Verarbeitung geachtet werden.

In Leber steckt viel Gutes

Hierzulande hat Leber auf dem Speiseplan nahezu ausgedient. Galt sie früher als Delikatesse und gehörte sie zu den Teilen eines Tieres, die als erste verzehrt wurden, weiß heute kaum noch jemand ihre vielen guten Eigenschaften zu schätzen. An der positiven Wirkung, die ein Stück Leber für den menschlichen Körper hat, gibt es kaum Zweifel: Vor allem in Sachen Vitamin A gilt die Leber als Top-Lieferant. Denn in nur 80 Gramm Kalbsleber sind fast 60.000 IE Vitamin enthalten - das 20-fache des Tagesbedarfs für einen erwachsenen Menschen. Das ist deswegen erwähnenswert, weil Vitamin A sehr wichtig für Augen, Haut, Knochen und Zähne ist. So hilft Vitamin A beim Sehen, denn es wird in der Netzhaut benötigt, um zwischen Hell und Dunkel zu unterscheiden. Auch bei der Fortpflanzung ist Vitamin A maßgeblich beteiligt, indem es eine Rolle bei der Testosteron-Produktion spielt sowie beim Aufbau der Plazenta und der Reifung des Fötus.

Zum Thema

Die Vorteile von Vitamin-A-Tropfen

Genügend Vitamin A ist für den Organismus also unabdingbar; jedoch gerade die Lebensmittel, die als ideale Lieferanten für dieses so wichtige Vitamin gelten, werden heute kaum noch verzehrt. Ganz oben auf dieser Liste stehen die erwähnte Leber sowie der ebenfalls fast in Vergessenheit geratene Grünkohl.

Um immer genügend Vitamin A aufzunehmen, muss jedoch heute niemand zwingend Leber und Grünkohl verzehren. Soll es im Alltag schnell gehen oder gehören die erwähnten Lebensmittel schlicht nicht zu den Leibspeisen, empfehlen Ernährungsexperten die Einnahme von Vitamin-A-Tropfen. Diese lassen sich leicht dosieren, sodass stets die richtige Menge eingenommen werden kann. Denn eine Überdosierung an Vitamin A kann zu Schäden im menschlichen System führen.

Den eigenen Körper verstehen

Wer auf Vitamin-A-Tropfen zurückgreifen möchte, sollte bei der Auswahl auf eine hohe Qualität des Produktes achten. So vertreibt der Webshop edubily ausschließlich zertifizierte Produkte, die in Deutschland hergestellt wurden und ohne Zusatzstoffe auskommen. Die Vitamin-A-Tropfen von edubily bestehen aus reinem Retinol, was bedeutet, dass neben dem MCT-Öl und dem fettlöslichen Vitamin A kein weiterer Zusatzstoff enthalten ist.

Die Gründer von edubily sind der Biologe Chris Michalk sowie der Publizist Phil Böhm. Neben der Entwicklung sinnvoller Nahrungsergänzungsmittel haben es sich die beiden zum Ziel gesetzt, die menschliche Gesundheit für jeden transparent zu machen, was sie intensiv in ihren Publikationen tun. Zuletzt erschien ihr Buch "Gesundheit optimieren, Leistungsfähigkeit steigern", in dem sie ihre neuesten Erkenntnisse der Öffentlichkeit darlegen.